ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ► ▲

Zitate | Seite 21

Erfolge nehmen alle für sich in Anspruch, Mißerfolge werden einem einzigen zugeschrieben. [Tacitus]

Wer sich immer im Rahmen seiner Möglichkeiten bewegt, ist sich über seine Fähigkeiten nicht im Bilde. [Gerhard Uhlenbruck]

Erzähle es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich erinnern. Laß es mich tun - und ich werde es behalten. [Konfuzius]

Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld. [Truman Capote]

Wir haben immer eine Wahl, und sei's, uns denen nicht zu beugen, die sie uns nahmen. [Reiner Kunze]

Wir leben in einer Zeit der Schnüffelei. Heutzutage bedroht man Menschen nicht mit einem Dolch, sondern mit einem Dossier. [Vance Packard, am. Journalist, 1914-]

Die Menschen glauben fest an das, was sie wünschen. [Julius Caesar]

Man kann den Menschen nichts beibringen. Man kann ihnen nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. [Galileo Galilei]

Entweder man muss sich auflehnen, oder man macht sich mitschuldig. [Ignazio Silone]

Wer viel von sich verlangt und wenig von anderen, wird vom Hass verschont bleiben. [Konfuzius]

Minderheiten sind die Sterne des Firmaments; Mehrheiten sind das Dunkel, in dem sie fließen. [Martin Herny Fischer]

Die Menschen sind heutzutage nicht schlechter, als sie früher waren. Nur die Berichterstattung über ihre Taten ist gründlicher geworden. [William Faulkner, amerikan. Schriftsteller 1897-1962]

Versuchungen sind wie Vagabunden: Wenn man sie freundlich behandelt, kommen sie wieder und bringen andere mit. [Mark Twain]

Die meiste Nachsicht übt der, der die wenigste braucht. [Marie von Ebner-Eschenbach]

Je weiser und besser ein Mensch ist, um so mehr Gutes bemerkt er in den Menschen. [Blaise Pascal]

Kritiker sind blutrünstige Leute, die es nicht bis zum Henker geschafft haben. [George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950]

Zu einem Hund, der Geld hat, sagen die Leute "Herr Hund" [aus Tunesien]

Traue niemandem in Angelegenheiten, die seine Leidenschaften sind. [Graf Chesterfield]

Egoist - Eine Person minderen Geschmacks, mehr an sich selbst interessiert als an mir. [Ambrose Bierce, am. Journalist, 1842-1914]

Es gibt keine unbestrittene Wahrheit. [Voltaire]

Wenn sie einen Dollar in Ihr Unternehmen stecken wollen, so müssen sie einen zweiten bereithalten, um das bekanntzugeben. [Henry Ford, am. Industrieller, 1885-1945]

Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg. [Mahatma Gandhi]

Die beste Informationsquelle sind Leute, die versprochen haben, nichts weiterzuerzählen. [Marcel Mart, franz. Schriftsteller, *1948]

Die Erfahrung ist wie eine Laterne im Rücken; sie beleuchtet steht nur das Stück Weg, das wir bereits hinter uns haben. [Konfuzius]

Ich glaube nicht an Zufall. Die Menschen, die in der Welt vorwärtskommen, sind die Menschen, die aufstehen und nach denen von ihnen benötigten Zufall Ausschau halten. [George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950]

Der Wilde kniet vor Götzenbildern aus Holz und Stein, der Zivilisierte vor solchen aus Fleisch und Blut. [George Bernard Shaw, irischer. Dramatiker, 1856-1950]

Ein Floh kann einem Löwen mehr zu schaffen machen als ein Löwe einem Floh. [aus Kenia]

Wenn ein Mann mit einem Fuß auf einem heißen Ofen und mit dem anderen in einer Kühltruhe steht, würde ein Statistiker sagen, dass der Mann sich durchschnittlich in angenehmer Temperatur befindet. [Walter Heller]

Wenn ein Mann nicht bereit ist, für seine Überzeugungen Risiken einzugehen, dann taugen entweder seiner Überzeugungen oder er selbst nichts. [Ezra Pound, amerikan. Schriftsteller, 1885 - 1972]

Wir wissen noch nichts vom Leben, wie könnten wir etwas über den Tod wissen? [Konfuzius]

Jeder von uns ist sein eigener Teufel, und wir machen uns diese Welt zur Hölle. [Oscar Wilde, engl. Schriftsteller, 1854-1900]

Gehen Sie ins Theater, solange es noch mit Th geschrieben wird. [Jürgen Bosse]

Wenn ein Mensch behauptet, mit Geld lasse sich alles erreichen, darf man sicher sein, dass er nie welches gehabt hat. [Aristoteles Onassis]

Unkraut nennt man die Pflanzen, deren Vorzüge noch nicht erkannt worden sind. [Ralph Waldo Emerson, amerikan. Philosoph, 1803-1882]

Bei jeder Entscheidung gewinnt man etwas und gibt etwas auf. [Gerda Tackmann]

Wer der Meinung ist, dass man für Geld alles haben kann, gerät leicht in den Verdacht, dass er für Geld alles zu tun bereit ist. [Benjamin Franklin, am. Politiker, 1706-1790]

Für einen Politiker ist es gefährlich, die Wahrheit zu sagen. Die Leute könnten sich daran gewöhnen, die Wahrheit hören zu wollen. [George Bernard Shaw, irischer Dramatiker, 1856-1950]

Mit Lügen kommt man um die ganze Welt, aber nicht wieder zurück. [aus Polen]

Der Traum von gestern ist die Hoffnung von heute und die Realität von morgen. [Robert H. Goddard]

Wer sich ständig von Vernunft leiten läßt, ist nicht vernünftig. [Charles Tschopp, schweizer Aphoristiker, 1899-1982]

Sobald ein Optimist ein Licht erblickt, das es gar nicht gibt, findet sich ein Pessimist, der es wieder ausbläst. [Giovanni Guareschi]

Wie schön wäre die Welt, wenn jeder nur die Hälfte von dem täte, was er von anderen verlangt. [Curt Goetz]

Die Anhänger der Entwicklung haben oft eine zu geringe Meinung von Bestehendem. [Bert Brecht]

Sobald einer in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden. [Gerhard Hauptmann]

Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral. [John Osborne]

Ein einziger neuer Gedanke mit einem Fünkchen Wahrheit ist mehr Wert als die hundertfache Wiederholung bewährter Gemeinplätze. [Liu Binyan]

Es würde mir nicht im Traum einfallen, einem Klub beizutreten, der bereit wäre, jemanden wie mich als Mitglied aufzunehmen. [Groucho Marx]

Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer. [Dieter Hildebrand]

Wer sich nur seiner Vorfahren rühmt, bekennt damit, dass er einer Familie angehört, die tot mehr Wert ist als lebendig. [Neill Lawson, am. Jurist, 1820-1890]

Der stärkste Hinweis auf außerirdische Intelligenzen ist, dass die keinen Kontakt mit uns aufnehmen.