ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ► ▲

Zitate | Seite 8

Das ist das Schöne an der Nouvelle Cuisine: Endlich kommt auch das Porzellan zur Geltung! [Hans Joachim Kulenkampff]

Man kann alle Leute für einige Zeit und einige Leute für alle Zeit, nicht aber alle Leute für alle Zeit hinters Licht führen. [Abraham Lincoln, U.S. amerikanischer Präsident]

Ein gebrochenes Versprechen ist ein gesprochenes Verbrechen. Aber kann nicht auch ein ungebrochenes Versprechen ein ungesprochenes Verbrechen sein? [Erich Fried, 1921, österr. Schriftsteller]

Mach den Leser lachen, und er wird dich für einen primitiven Gesellen halten; langweile ihn in der richtigen Weise, und dein Ansehen ist gesichert. [William Somerset Maughan, 1874-1965, engl. Schriftsteller]

Ein Mann alleine - Lyrik. Zwei Männer - Ballade. Ein Mann und eine Frau - Novelle. Zwei Frauen und ein Mann - Roman. Zwei Männer und eine Frau - Drama. Zwei Männer und zwei Frauen - Lustspiel. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Aus einem Buch abschreiben - Plagiat. Aus zwei Büchern abschreiben - Essay. Aus drei Büchern abschreiben - Dissertation. Aus vier Büchern abschreiben - ein fünftes gelehrtes Buch. [Franz Molnar, 1878-1952, ungar. Schriftsteller]

Einst hatte ein Journal so viel Geist wie die Leute, die es schrieben. Heute hat es so viel Geist wie jene, die es lesen. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Krankheiten sind erträglicher als die zu ihrer Diagnose eingeschlagenen Verfahren. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

"Gott erschuf die Welt in sieben Tagen" - Man sieht ihr die Schluderarbeit auch an! [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Schon wieder kommt eine Schneiderin mit religiösem Wahnsinn ins Irrenhaus. Seit Menschengedenken ist dies keinem Bischof passiert! [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Wie will man das Dasein Gottes leugnen und zugleich die Existenz von Cognac erklären? [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Die stärkste Form der Kriegführung ist das Verharren in der Neutralität. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln. [Carl von Clausewitz, preußischer General] - Politik ist die Fortsetzung des Krieges mit gefährlichen Drohungen. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Die Semiten sind lange nicht so aufdringlich wie die Antisemiten. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Gesunde sind leichtfertig, Kranke sind unvernünftig, Genesene sind weise. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Humor ist die Verdauung der Satten, Satire der Schrei der Hungrigen. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

In manchen Ländern sind Satiriker überflüssig, die Regierungen machen sich selbst lächerlich. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Manche Schauspieler sind so begabt, dass sie selbst im Leben echt wirken. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Man wähle von zwei Politikern das kleinere! [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Als Schweizer geboren werden, ist ein großes Glück. Es ist auch schön, als Schweizer zu sterben. Aber was tut man dazwischen? [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Klug sein heißt, das Wichtige vom Unwichtigen unterscheiden zu können. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Große Irrtümer und große Wahrheiten bedürfen nur für die erste Generation eines Beweises. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Auf den pünktlichen Menschen lastet ein Fluch: Sie müssen auf die unpünktlichen warten. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Das leben ist eine Schmierenaufführung - vorher nicht geprobt und elend ausgestattet. [Roda Roda, 1872-1954, österr. Schriftsteller]

Der kostbarste Besitz des Mädchens ist die Phantasie des Mannes.

Eine gute Frau inspiriert den Mann, eine geistvolle fesselt ihn, eine schöne begeistert ihn und eine teilnehmende bekommt ihn.

Frohsinn des Weibes fesselt den Mann länger als Schönheit. [Karl Julius Weber, 1767-1832, dt. Schriftsteller]

London ist voll von Frauen, die ihren Männern vertrauen. Man kann sie sofort erkennen. Sie sehen so unglücklich aus. [Oscar Wilde, 1854-1900, irischer Schroftsteller]

Ich befürworte eine lange Verlobungszeit, denn sie verkürzt die Ehe. [George Bernhard Shaw, 1856-1950, irischer Schriftsteller]

Mann sollte nur eine Frau heiraten, die man zum Freund haben möchte, wenn sie ein Mann wäre. [Joseph Joubert, 1754-1824, frz. Moralist]

Die Frau sollte den Mann besser verstehen und weniger lieben, der Mann die Frau mehr lieben und nicht versuchen, sie zu verstehen.

Heirate! Ist es eine gute Frau, wirst du glücklich. Ist es eine böse, wirst du ein Philosoph. [Sokrates, 470-399 AD, gr. Philospoh]

Man heiratet mangels Erfahrung, läßt sich scheiden mangels Geduld und heiratet wieder mangels Gedächtnis.

Gute Ehemänner sind selten gescheite und gescheite selten gute.

Der ideale Ehemann ist derjenige, der glaubt, die ideale Ehefrau gefunden zu haben.

Symmetrie: Sind sie gleicher Meinung, hat ER recht. Sind sie unterschiedlicher Meinung, hat SIE recht.

Der Kluge entschuldigt sich bei einem Mann, wenn er unrecht hatte, und bei einer Frau, wenn er recht hatte.

Man kann mit einem kleinen Gehalt auskommen, wenn man nicht zuviel Geld ausgibt bei dem Versuch, es geheimzuhalten. [A. Godfrey]

Es gibt keine größere Schwierigkeit, als einer Frau klarzumachen, dass auch Gelegenheitskäufe Geld kosten. [Edgar Watson Howe, 1853-1937, amerik. Schriftsteller]

Zehn Jahre bemüht sich die Frau, die Gewohnheiten des Mannes zu ändern, und dann beklagt sie sich, dass er nicht mehr derjenige sei, den sie heiratete. [Barbara Streisand]

Das Gegenteil von Polygamie? Monotonie!

Ein kluges Weib macht ihren Freund auch zum Freund ihres Mannes. [Karl Julius Weber, 1767-1832, dt. Schriftsteller]

Es gibt so verdorbene Männer, dass sie diesem Laster frönen, obwohl sie schöne Weiber zu Hause haben, bei denen wir gerne die Stelle dieser Wollüstlinge verträten. [Abraham a Santa Clara über den Ehebruch]

Alles, was wirklich Spaß macht, ist entweder unmoralisch, ungesetzlich oder macht dick. [Alexander Wollcott]

Der Witz bagatellisiert die Dinge, der Humor die Menschen. [Sigmund Graff]

Humor ist, was man nicht hat, wenn man ihn definiert. [Rudolf Presber]

Eine Frau lacht, wenn sie kann, und weint, wenn sie will.

Weinen ist die Zuflucht der unscheinbaren Frauen, aber der Untergang der hübschen. [Oscar Wilde, 1854-1900, irischer Schriftsteller]

Ein Choleriker ist ein Mann, der umso roher wird, je mehr er kocht.

Auf einer Party trägt niemand so viel zur Unterhaltung bei wie diejenigen, die nicht da sind. [Audrey Hepburn, 1929, amerik. Filmschauspielerin]