Logo
Retroanalyse im Schach

≡ ► ◄ ▲

Stanislav Vokal

Aufgaben und Lösungen

9801 - Stanislav Vokal

Thema Danicum, 1998, Nr. 7296

[4k2r/ppppp1p1/5p2/8/8/P3P2P/1PpPP2P/2B2RK1] [4k2r/ppppp1p1/8/5p2/8/P3P2P/1PpPP2P/2B2RK1]

10+10. Weiß hat soeben rochiert. Darf Schwarz noch rochieren? a) Diagramm b) Bf6 nach f5

[4k2r/ppppp1p1/5p2/8/8/P3P2P/1PpPP2P/2B2RK1]
[4k2r/ppppp1p1/8/5p2/8/P3P2P/1PpPP2P/2B2RK1]

Löaung

a) nein
b) ja

Lösung a)

Weiß hat soeben rochiert; also sind sind [Ta1] auf a1, a2 oder b1 und [Dd1] auf d1 geschlagen worden.

Angenommen, Schwarz darf nicht mehr rochieren. Dann sind [Ta8], [Lc8] und [Dd8] auf a8, b8, c8 oder d8 geschlagen worden; [Lf8] ist auf jeden Fall auf f8 geschlagen worden.

Der Bc2 muss von h7 stammen; er hat mindestens 5 weiße Figuren geschlagen. Das ist aber unmöglich, da nur 6 weiße Figuren fehlen und davon nur 4 vom Bc2 geschlagen worden sein können. Er muss also auch die weiße Dame geschlagen haben, was bedeutet, dass irgendwann einmal Bc2:d3 geschehen sein muss.

Der Bc2 kann aber nur dann eine Figur geschlagen haben, wenn [Dd8] oder [Ta8] nicht im Käfig links oben geschlagen wurden; der Ke8 also schon einmal gezogen hat, um eine der beiden Figuren herauszulassen.

Schwarz darf also nicht mehr rochieren.

Lösung b)

Der Bc2 muss in dieser Stellung nicht nach d3 geschlagen haben, beispielsweise: Bc2-c4, Bf7:e6:d5:c4~c2, Bh7:g6:f5. Die [Dd1] kann also d1 über c2 verlassen und ist irgendwo vom [Bf7] oder [Bh7] geschlagen worden.

Ein schwarzer Königs- oder Turmzug kann nicht bewiesen werden; Schwarz darf also noch rochieren.