ALL EN FR ES IT

Retroanalyse im Schach Logo

≡ ► ◄ ▲

Schach-Kniffeleien

von Peter Krystufek

69 - Peter Krystufek

Schach-Kniffeleien, 1993

[4b1Q1/3kp3/B2bN2K/8/1N6/8/8/8]

5+4. Weiß nimmt den letzten Zug zurück; dann Matt in einem Zug!

[4b1Q1/3kp3/B2bN2K/8/1N6/8/8/8]

Lösung

Die mattsetzende Figur muss sowohl dem Kd7 Schach gebieten als auch dessen Fluchtfeld e6 abdecken. Das könnte durch einen zusätzlichen L oder eine D auf c8 geschehen, allerdings ist derartiges nicht in Sicht. Ein Sc5 könnte vom Ld6 geschlagen werden. Bleibt ein Sf8.

Ein geeigneter weißer S steht nicht am Brett. Er kann auch nicht im letzten Zug geschlagen worden sein, da Weiß zuletzt gezogen hat. Die einzigen Möglichkeiten sind Bf7-f8=D oder Bg7:g8=D. Ein Bf7 oder Bg7 steht nicht am Brett, hat aber vor dem letzten weißen Zug am Brett gestanden: Bf7:Xg8=D.

Welche Figur wurde auf g8 geschlagen? Nicht D oder T, die den Sf8 schlagen könnten, Nicht ein Springer, der dem Kh6 Schach gebieten würde. Bleibt ein Läufer.

Zurück:   Bf7:Lg8=D
Vorwärts: Bf7-f8=S#