Logo
Retroanalyse im Schach

≡ ► ◄ ▲

100 mal Kniffel-Schach

von Peter Krystufek

91 - Peter Krystufek

100 mal Kniffel-Schach, 1986

[8/8/8/8/8/8/8/8]

0+0+32. Man stelle Figuren auf die mit Zahlen markierten Felder. Die Zahl gibt an, wie viele Zugmöglichkeiten die auf dem Feld stehende Figur hat. Schwarz hat insgesamt 46 Zugmöglichkeiten und Weiß 31.

Anmerkung: Auf Legalität achten. Rochade zählt als Königszug. En Passant müsste beweisbar sein, ebenso die Unmöglichkeit der Rochade.

[8/8/8/8/8/8/8/8]

Lösung

a3 und b4

Auf b4 kann nur eine Dame stehen. Ein Turm hätte maximal 7 Zugmöglichkeiten, Ein Läufer 4, ein Springer 6 und ein Bauer 2.

Die Figuren auf a3, c3, d4, b5 und c5 müssen eine andere Farbe haben als die Db4, sonst hätte die Db4 nicht 11 Zugmöglichkeiten.

Auf a3 kann nur ein weißer Bauer stehen. Eine Dame hätte mindestens 8 Züge, ein Turm mindestens 5, ein Läufer mindestens 3, ein Springer mindestens 3 und ein schwarzer Bauer gar keinen.

Die Dame auf b4 ist daher schwarz, ebenso die Figuren auf c3, d4, b5 und c5.

c3

Eine Dame hätte mindestens 7 Zugmöglichkeiten; ein Turm mindestens 4, ein Läufer mindestens 3 und ein Springer mindestens 3.

Auf c3 steht daher ein weißer Bauer, der  entweder nach c4 ziehen oder nach b4 schlagen kann.

d3

Ein Turm auf d3 hätte maximal 5 Zugmöglichkeiten; ...

e3

Da auf b4 eine schwarze Dame steht und die Figur auf c3 weiß ist und ziehen kann, kann auf e1 nicht der weiße König stehen. Ein Turm hätte mindestens 6 Züge, dien Dame mindestens 7, ein Läufer 1 bis 3, ein Springer 3 oder 4 und ein schwarzer König 0 bis 5.