Logo
Retroanalyse im Schach

≡ ► ◄ ▲

100 mal Kniffel-Schach

von Peter Krystufek

15 - Peter Krystufek

100 mal Kniffel-Schach, 1986

[B1R4R/k2B4/P1PB4/PpK5/8/8/8/R7]

10+2. Weiß hat zuletzt umgewandelt. Matt in einem Zug!

[B1R4R/k2B4/P1PB4/PpK5/8/8/8/R7]

Lösung

Der letzte Zug von Schwarz kann nicht -1. ... Kb8-a7 gewesen sein (-2. T~8:~c7+), da wir ja wissen, dass Weiß zuletzt umgewandelt hat.

Der schwarze Ka7 wäre auf b6 dem weißen König c5 zu nahe gekommen und hätte auf b7 und b8 im unmöglichen Doppelschach gestanden. Schwarz muss also zuletzt mit einer anderen Figur gezogen haben.

Der Bb5 kann nicht von b6 gekommen sein, da er dort selbst Schach geboten hätte. Er muss also von b7 gekommen sein; der letzte schwarze Zug war also Bb7-b5. Also:

1. Ba5×b6 e.p.