Logo
Retroanalyse im Schach

≡ ► ◄ ▲

100 mal Kniffel-Schach

von Peter Krystufek

4 - Peter Krystufek

100 mal Kniffel-Schach, 1986

[8/8/8/8/8/8/8/8]

0+0+5. Schwarz ist matt gesetzt. Man stelle folgende Figuren auf die markierten Felder: wK, wT, wL, wS, sK.

[8/8/8/8/8/8/8/8]

Lösung

wKd6! Die Figur auf e5 kann nur von einem Läufer auf c6 gedeckt werden (der gleichzeitig den König matt setzt). Da auf c6 kein Springer Steht, müssen d4 und e5 von einem Turm auf e4 gedeckt werden (der gleich auch noch c4 und e6 bedroht). Für c5 kann nur mehr ein Springer auf d7 zuständig sein. Der König auf c7 ist für c6 und e6 zuständig.

[8/2kn4/2b5/3K4/4r3/8/8/8]

Andere Stellungen sind nicht möglich:

sKe4? Der Ke4 kann nur im Schach eines Läufers auf d7 stehen. e3 muss ungedeckt bleiben.

sKc6? Der weiße König muss auf e4 stehen. d7 kann nur von einem Turm auf d5 gedeckt werden. b7 muss ungedeckt bleiben.

sKc7? b8 kann nur von einem Springer auf c6 oder d7 gedeckt werden. Damit muss ein Turm auf d7 oder c6 Schach geben. d7 muss ungedeckt bleiben.

sKd7? c8 kann nur von einem Turm auf d7 gedeckt werden. Also ist auf d6 ein Springer nötig, um d8 zu decken. c7 und e8 müssen ungedeckt bleiben.