Logo
Retroanalyse im Schach

≡ ► ◄ ▲

Bernd Gräfrath

Aufgaben und Lösungen

8 - Bernd Gräfrath

The Problemist, Mai 2001, S. 114, Nr. R310

[r3k3/Pppp1ppp/1p6/8/3P4/8/PPP2PPP/R2QKB1R]

13+9. Weiß hat die beiden Springer vorgegeben und mit 1. d4 eröffnet. Darf Schwarz jetzt rochieren? Falls ja, was war der letzte Zug von Weiß?

[r3k3/Pppp1ppp/1p6/8/3P4/8/PPP2PPP/R2QKB1R]

Lösung

Die schwarze Rochade

Nehmen wir an, Schwarz darf noch rochieren und suchen wir eine Beweispartie, bei der weder der schwarze König noch der schwarze Turm gezogen haben.

Der wBa7 stammt von e2 und hat auf dem Weg nach a7 vier schwarze Figuren auf weißen Feldern geschlagen: Den [Sb8], den [Sg8], die [Dd8] und eine Umwandlungsfigur (nicht den [Lc8], der auf c8 geschlagen wurde, und nicht den [Th8], der seinen Käfig nicht verlassen konnte).

Umgewandelt haben kann nur der [Be7] und zwar auf e1, da er die e-Linie mangels Schlagfällen nicht verlassen konnte.

Auf b6 wurde der fehlende [Lc1] geschlagen, der zuvor den [Th8] auf f8 geschlagen haben muss.

Der [Lc8] kann nur von der weißen Dame auf c8 geschlagen worden sein, die danach auf d1 zurückgekehrt ist.

Beweispartie:

1.d4 Nc6 2.Bf4 Nb4 3.Bg3 Nd3+ 4.exd3 e5 5.Qd2 Ba3 6.Bf4 Ne7 7.Bg3 Nc6 8.Bf4 e4 9.Bd6 Rf8 10.Bxf8 Na5 11.Bc5 Nc4 12.dxc4 e3 13.Bb6 axb6 14.Qa5 e2 15.Qa7 Bd6 16.Qb8 Ba3 17.Qxc8 Bc5 18.Qb8 Ba3 19.Qa7 Bc5 20.Qa3 Bd6 21.Kd2 e1=N 22.Qf3 Nd3 23.Qd1 Nc5 24.Ke2 Na6 25.Kd2 Qg5+ 26.Ke2 Qb5 27.cxb5 Bb4 28.bxa6 Ba5 29.a7 Be1 30.Kxe1

Nachspielen

Es ist also nicht beweisbar, dass der sK oder der sT bereits gezogne haben; Schwarz darf also noch rochieren.

Der letzte Zug von Weiß

Es steht keine Figur auf dem Brett, mit der Schwarz zuletzt gezogen haben könnte. Diese Figur muss also im letzten Zug von Weiß geschlagen worden sein; und zwar von einer der Figuren in der ersten Reihe. Die einzige dafür in Frage kommende Figur ist der [Lf8] (die anderen schwarze Figuren wurden vom Ba7 geschlagen). Der [Lf8] muss auf einem schwarzen Feld geschlagen worden sein. Die einzige Möglichkeit dazu ist Ke2:Le1 und das war auch der letzte Zug von Weiß.