ALL EN FR ES IT

Retroanalyse im Schach Logo

≡ ▲

FIDE-Alben

Aufgaben und Lösungen

FIDE-Alben sind Veröffentlichungen der FIDE, in der die besten Schachkompositionen (Nach Meinung eines kleinen Gremiums von Experten) im Schach dargestellt werden. Alle drei Jahre erscheint ein Album.

Der Großteil der Ausgaben in einem FIDE-Album ist orthodox, es gibt aber eigene (kleinere) Abschnitte für Märchenschach- und Retro-Aufgaben.

Jahrgang Datum Retros Anzahl
1914-44 I 1972   725
1914-44 II 1972   1278
1914-44 III 1975   806
1945-55 1964   1891
1956-58 1961   661
1959-61 1966   738
1962-64 1968   908
1965-67 1976   800
1968-70 1977   805
1971-73 1978 3 800
1974-76 1980 5 800
1977-79 1984 10 800
1980-82 1988   1083
1983-85 1992   1103
1986-88 1995   1114
1989-91 1997 24 1056
1992-94 2001   963
1995-97 2004   1153
1998-2000 2007   1267
2001-2003 2011   1349
2004-2006 2013   1367
2007-2009      
2010-2012      
2013-2015      

Wer kann uns die Retro-Aufgaben aus den fehlenden FIDE-Alben zur Verfügung stellen? Bitte um Info!

Derzeit hat jedes FIDE-Album 9 Kapitel:

1914-1944 (I)

  1. Bror Larsson, Matt in einem Zug
  2. Dr. Karl Fabel, Matt in einem Zug
  3. Thomas Dawson, Matt in zwei Zügen
  4. Thomas Dawson, Matt in zwei Zügen
  5. Bengt Giöbel, Matt in zwei Zügen
  6. Pentti Sola, Matt in zwei Zügen
  7. Thomas Dawson, Matt in zwei Zügen
  8. Dr. Niels Høeg, Matt in drei Zügen
  9. Pehr Törngren, Matt in drei Zügen
  10. Nenad Petrovic, Matt in einem Zug (Wer?)
  11. Dr. Niels Høeg, Wer gewinnt?
  12. Harold Cross, Wer gewinnt?
  13. Edgar Fielder, Darf Schwarz noch rochieren?
  14. Harold Cross, Darf Schwarz (am Zug) en passant schlagen?
  15. Dr. Niels Høeg, Was waren die letzten beiden Einzelzüge?
  16. Dr. Niels Høeg, Was waren die letzten drei Einzelzüge?
  17. Dr. Niels Høeg, Was waren die letzten Züge?

1914-1944 (II)

  1. Valerian Onitiu, Weiß nimmt einen Zug zurück, dann Matt in einem Zug
  2. Valerian Onitiu, Weiß nimmt einen Zug zurück, dann Matt in einem Zug
  3. Dr. Niels Høeg, Schwarz nimmt einen Zug zurück, dann Hilfsmatt in einem Zug
  4. Dr. Niels Høeg, Schwarz nimmt einen Zug zurück, dann Hilfsmatt in einem Zug
  5. Dr. Julio Sunyer, Weiß und Schwatz nehmen je einen Zug zurück; dann Hilfsmatt in einem Zug
  6. Hans Schmitz, Weiß und Schwarz nehmen je einen Zug Zurück; dann Hilfsmatt in einem Zug
  7. Edgar Fielder, Schwarz nimmt einen Zug zurück; dann Hilfs-Retro-Patt in einem Zug
  8. Herbert Hultberg, a) Weiß nimmt einen Zug zurück; dann Matt in einem Zug. b) Schwarz nimmt einen Zug zurück; dann Matt in einem Zug
  9. Thomas Dawson, Welchen Zug auch immer Weiß zurücknimmt: Schwarz nimmt danach auch einen Zug zurück; danach Matt in einem Zug
  10. Thomas Dawson, Welchen Zug auch immer Weiß zurücknimmt: Schwarz nimmt danach auch einen Zug zurück; danach Hilfsmatt in einem Zug
  11. Dr. Julio Sunyer, Weiß nimmt 8 und Schwarz 7 Züge zurück; danach Matt in einem Zug
  12. Dr. Niels Høeg, Weiß und Schwarz nehmen je 40 Züge zurück; danach matt in einem Zug
  13. Dr. Karl Fabel, Matt vor 22 Zügen
  14. Herbert Hultberg, Høeg-Retractor. Weiß nimmt zwei Züge zurück; dann Matt in einem Zug
  15. Dr. Niels Høeg, Høeg-retractor. Weiß nimmt zwei Züge zurück; dann Matt in einem Zug
  16. Bror Larsson, Høeg-retractor. Weiß nimmt 3 Züge zurück; dann Matt in einem Zug
  17. Gustav Jönsson, Proca-retractor. Weiß nimmt 4 Züge zurück; dann Matt in einem Zug
  18. Frithiof Lindgren, Høeg-retractor. Weiß nimmt 5 Züge zurück; dann Matt in einem Zug
  19. Charles Kemp and Thomas Dawson, Hilfs-Retro-Patt in 3 Zügen
  20. Bror Larsson, Hilfs-Retro-Patt in 5 Zügen
  21. Charles Kemp, Hilfs-Retro-Patt in 6 Zügen
  22. Valerian Onitiu, Man zeige, dass Weiß vor 14 Zügen rochiert hat
  23. Dr. Julio Sunyer und George Alvey, Löse die Stellung auf! (96 Königszüge!)

1914-1944 (III)

  1. Thomas Dawson, Füge eine weiße Dame hinzu, dann Matt in einem Zug
  2. Dr. Niels Høeg, Füge 10 weiße Türme hinzu, so dass Schwarz in einem Zug matt setzen kann
  1. Dr. Karl Fabel, Beweispartie in 15.5 Zügen

1971-1973

  1. Nikita Plaksin, Matt in drei Zügen
  2. André Hazebrouck, Wer setzt in 5 Zügen matt?
  3. Josef Haas, Weiß nimmt zwei Züge zurück, dann Matt in zwei Zügen

1974-1976

  1. Janko Furman, Hilfsmatt in 1.5/2.0 Zügen
  2. Aleksandr Kislyak, Matt in einem Zug (Wer?)
  3. Jan Knöppel, Proca-Retractor. Weiß nimmt zwei Züge zurück, dann Matt in einem Zug
  4. Marko Klasinc and Matjaz Zigman, Was waren der erste und der letzte Zug des geschlagenen Turms?
  5. Janko Furman, Was waren die ersten und letzten Züg der weißen Läufer?

1977-1979

  1. André Hazebrouck, Matt in einem Zug (Wer?)
  2. Werner Keym, Was war der letzte Zug?
  3. Aleksandr Kislyak, Kürzeste Beweispartie?
  4. Wolfgang Dittmann, Proca-Retractor. Weiß nimmt 22 Züge zurück, dann Matt in einem Zug
  5. Boris Ostruh and Marko Klasinc, Proca-Retractor. Weiß nimmt 2400 Züge zurück, dann Matt in einem Zug
  6. Wolfgang Dittmann, Proca-Retractor. Weiß nimmt 4 Züge zurück und rochiert dann
  7. Andrei Frolkin, Wie viele weiße Springer sind Umwandlungsfiguren?
  8. Michel Caillaud, Die Partie wurde mit Maos statt der Springer gespielt. a) Wo wurden die Läufer geschlagen? b) Wie oft hat der Mao b8 mindestens gezogen?
  9. A. Klibanski and N. Plaksin, Grid-Schach. a) Wo wurden die fehlenden Figuren geschlagen? b) Was war der erste Zug des schwarzen Königs?
  10. Boris Ostruh and Marko Klasinc, Weiß und Schwarz nehmen je 5 Züge so zurück, dass man die ersten Züge so vieler Türme wie möglich bestimmen kann!

1989-1991

  1. Wolfgang Dittmann, Schlagschach. Erster Zug des Bauern f2?
  2. Wolfgang Dittmann, Schlagschach. Ist die Stellung legal?
  3. Wolfgang Dittmann und Thomas Kolkmeyer, Duellantenschach. Auf welchem Feld wurde der weiße Springer geschlagen?
  4. Wolfgang Dittmann, Duellantenschach.Ist der weiße Springer der originale Sb1?
  5. Nikita Plaksin, Löse die Stellung auf
  6. Nikita Plaksin, Matt in einem Zug
  7. Nikita Plaksin, Löse die Stellung auf
  8. Peter Wong, Stellung nach dem 17. Zug von Schwarz. Wie verlief die Partie?
  9. Andrej Frolkin, Stellung nach dem 19. Zug von Schwarz. Wie verlief die Partie?
  10. Dmitrij Pronkin und Andrej Frolkin, Stellung nach dem 58. Zug von Weiß. Wie verlief die Partie?
  11. Aleksandr Kisljak, Löse die Stellung auf
  12. Aleksandr Kisljak, Löse die Stellung auf
  13. Aleksandr Kisljak, Matt in einem Zug
  14. Aleksandr Kisljak, Löse die Stellung auf
  15. Aleksandr Kisljak, Matt in einem Zug
  16. Unto Heinonen, Stellung nach dem 21. Zug von Schwarz. Wie verlief die Partie?
  17. Unto Heinonen, Stellung nach dem 43. Zug von Schwarz. Wie verlief die Partie?
  18. Michel Caillaud, Stellung nach dem 25. Zug von Weiß. Wie verlief die Partie?
  19. Gerd Wilts, Was war der erste Zug des schwarzen Th8?
  20. Aleksandr Kisljak, War ein en-passant-Schlag möglich?
  21. Leonid Borodatow, Was war der letzte Zug eines Springers auf b3? a) Weiß am Zug b) Schwarz am Zug
  22. Thierry Le Gleuher, Monochromes Schach. Von welcher Figur wurde der Sg1 geschlagen?
  23. Thierry Le Gleuher, Monochromes Schach. Schwarz am Zug. Auf welchem Feld wurde der Bauer a7 geschlagen?
  24. Thierry Le Gleuher, Konnte der weiße König das Feld e6 vermeiden?

Links