ALL EN FR ES IT

Logo

FIDE Album 1989-1991

23 - Thierry Le Gleuher

diagrammes, 1989

2. Preis

[1n4k1/5p1p/4p3/8/7b/8/1PP2rPR/1N1n1RK1]

7+8. Monochromes Schach. Schwarz am Zug. Auf welchem Feld wurde der Bauer a7 geschlagen?

[1n4k1/5p1p/4p3/8/7b/8/1PP2rPR/1N1n1RK1]

Monochromes Schach: Kein Stein darf seine Felderfarbe wechseln; dies gilt auch in Bezug auf die Wirkung auf den gegnerischen König.

Lösung

Ta1 x Ba5

Möglicher Partieverlauf: 1. f4 e5 2. fe5 Ld6 3. ed6 b5 4. dc7 Lb7 5. cd8=T Ld5 6. h4 Lb3 7. ab3 a5! (nach 7.-g5? 8. Ta7 gh4 verliert Schwarz 2 Tempi, von denen ihm eins später fehlt, da er die wD nicht vor erfolgtem Schlag D Sg8 auf d1 schlagen darf) 8. Ta5 Ta6 9. Ta1 Tc6 10. Ta3 Tc4 11. bc4 b c4 12. d4 cd3 e. p. 13. Lf4 de2 14. Lh2 g5! (erst jetzt) 15. Tc3 g h4 16. Tg3 hg3 17. Dd3 gh2 18. Dg6 hg1=L 19. Dg4 Lc5 20. Dg8+ Lf8 ... mit späterem e2 Dd1=S sowie der Rochade von Schwarz; der letzte Zug ist die Rochade von Weiß.

Tempospiel und zwei Rochaden im monochromen Schach; Determination aller Schlagfälle.