Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 12620

von Leopold Enk von der Burg

Scharade (1+1 Silben)

Die erste Silbe

Der Wonne Ahnung, und Ahnung des Schmerzes schwellt
In sanften Wellen ihre beklemmte Brust:
Denn beide werden wechselnd auf dem
Pfade sie, den sie betritt, begleiten.

Darum befeuchten Tränen, wie Morgentau
Die Blütenknospen , ihr das gesenkte Aug':
Und bebend haucht hervor das Wort sie,
Das an die Freude, den Schmerz sie bindet.

Die Zweite und das Ganze

Nur dem Verdienste gebührt die zweite; dass diese der ersten
Reinheit verdiente, das zeigt ehrend das Ganze dir an.

Lösung anzeigen

Braut + Kranz = Brautkranz

Verweise

Scharaden