Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 12523

von Dellazia

Scharade (1+1 Silben)

Freund, hast ein gutes Mädchen du gefunden,
Das sich dir treu in Lust und Leid bewährt,
Und allem eitlen Flittertand entwunden,
Dein Herz nur als ein einzig Glück begehrt;

Fühlst du ein gleich Gefühl im Busen schlagen.
Dann, Freundchen, rat' ich, zög're fürchtend nicht,
Und folg' dem Ruf des Herzens ohne Zagen,
Das zur Vernunft gewiss die Erste spricht.

Denn, wo hienieden gleich gestimmte Herzen
In reiner Überzeugung sich gewählt,
Wo sie zu Lebens Glück und seinen Schmerzen
Für immer sich mit treuem Sinn vermählt,

Schlingt um den Bund sich, endlos wie die Zweite,
Der reinsten Freuden Band, das Schicksal flicht,
Und das, dem ew'gen Zeitgesetz zur Beute,
Nur einst die ehrne Hand des Todes bricht.

Das ganze Wort, das ihr einander bringet,
Führt euch zum auserwählten Bündnis ein,
Die Weihe, welche euern Bund durchdringet,
Sie wird die Bürgschaft eures Glückes sein.

Du meinst, gar vielen lohnte es mit Reue,
Dass sie verwegen sich dem Bund geweiht?
Nur Herz und Kopf am Fleck, Vertrauen, Treue,
Und du besiegst den schlimmen Geist der Zeit.

Lösung anzeigen

Trau + Ring = Trauring

Quelle

Der Sammler, ein Unterhaltungsblatt (1836)

Verweise

Scharaden