Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 12473

von Friedrich Zuckschwerdt

Scharade (2+1 Silben)

Die ersten beiden Silben.

Wie lieblich sie duften, wie freundlich sie blühn,
Der Lieb' und der Unschuld Symbole,
Wenn Zephir den Winter verscheucht, und das Grün
Bekleidet die Wälder und Fluren!

Die dritte Silbe.

Hier seht ihr vereint in geschlossenem Kreis,
Der Göttin bunt strahlende Töchter.
Wie mannigfach mischt sich das Grün und das Weiß,
Mit Purpur und himmlischer Bläue!

Das Ganze.

Gen Himmel den Blick, und gefaltet die Hand,
Begleitet es fromme Gebete,
Und schmücket das Haar, wie ein liebliches Band,
Der jugendlich blühenden Dirne.

Lösung anzeigen

Rosen + Kranz = Rosenkranz

Verweise

Scharaden