Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 12428

von Friedrich Zuckschwerdt

Anagrammoid

Fünf Zeichen; zwei und zwei sich gleich,
Sie bilden meinen Namen;
An bunten Farben bin ich reich,
Und lebe nur von Samen.

Raubst du mein Haupt, so zeig' ich an,
Was früher soll geschehen,
Ja selbst in der Bedeutung kann
Man ohne Fuß mich sehen.

So keimt aus mir die Menschheit auf,
Oft spend' ich Himmelsfreuden,
Oft aber gibt es in den Kauf
Auch Zwietracht, Zank und Leiden.

Vier Zeichen von den fünfen sind
Des Menschen stetes Streben;
Oft ist's nur eitel, Trug und Wind,
Oft gilt es mehr, als Leben.

In andrer Ordnung wieder vier
(Doch nicht dieselben) ziehe
Ich zahlreich fort; drum rat' ich dir,
Stirb kämpfend, oder fliehe.

Drei Zeichen flieg' ich, wie ein Pfeil
Durch Wälder und Gesträuche,
Damit in schneller Windeseil,
Ich ein Asyl erreiche.

Lösung anzeigen

Heher, Eher, ehe und Ehe, Ehre, Heer, Reh

Anmerkungen

Alte Rechtschreibung, e = ä

Heher ist alte Rechtschreibung für Häher, die ich nicht korrigieren kann, weil sonst das Rätsel nicht mehr funktioniert.

Verweise

Anagrammoide