Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 12161

von August Held

Logogriph

Für gute Werke, edle Taten,
Werd' ich mit L fast immer Dein,
Und in der Sprachkunst festen Regel
Räumt man mir nur die Einheit ein.
Als Gegensatz von Tochter können
Die Eltern mich mit S nur nennen.

Mit H kann nimmer ich erfreu'n,
Mein gift'ger Hauch gebieret Pein;
In manches guten Menschen Herzen
Bin ich ein Stachel herber Schmerzen,
Und dies durch and'rer Schuld allein.

Auf Feldern und in Gärten prangen
Sieht man mit M als Blume mich,
Sehnst Du nach festem Schlummer Dich —
Mein Same stillet Dein Verlangen.

Lösung anzeigen

Lohn, Sohn, Hohn, Mohn

Verweise

Logogriphe, Held