Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 12112

von August Held

Scharade (1+1 Silben)

Mit hehrer Unschuld Schwanenkleide
Schmückt meine Erste die Natur,
Sinkt sie herab auf Deine Spur
Zur angestammten Winterfreude.

Vergeblich doch auf eb'ner Flur
Späh'st Du nach meiner Silben Zweiten;
Betrittst Du mühsam mich zu Zeiten,
Bring' ich dem Himmel näher Dich;
Zu Dir spricht Schöpferskraft durch mich,
Kann Dir Begriff von Größe deuten.

Gehst Du die Glazia zu schauen,
Als Tempe von Silesia,
So steht, als Grenze schöner Auen,
Im Doppelbild das Ganze da.

Lösung anzeigen

Schnee + Berg = Schneeberg

Anmerkungen

Silesia (lat.) = Schlesien

Der Glatzer Schneeberg, auch Grulicher oder Spieglitzer Schneeberg, ist der höchste Berg (1425 m) des Glatzer Schneegebirges im westlichen Teil der Ostsudeten.

Tempe war eine äußerst schöne und anmutige Gegend in Thessalien, zwischen den Bergen Ossa und Olympus, die von den sanft und hell fließenden Peneus bewässert wurde. Es war besonders dem Apollo – der auch hier das Abenteuer mit der Daphne bestand, welche, von ihm verfolgt, in einen Lorbeerbaum verwandelt wurde – gewidmet. Das Ganze wird von den alten Dichtern so ungemein reizend beschrieben, dass man daher überhaupt jede schöne reizende Gegend ein Tempe zu nennen pflegt.

Verweise

Scharaden, Held