Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 12032

Margarethe Wegener und Anna Schmidt

Rätsel

Es ist ein Atom im Weltenraum,
Ein Körnchen Sand am Meeressaum,
Und spreizt und bläht sich doch so sehr,
Als ob es Wunder was Rechtes wär'.
Ihr klug oder dumm, ob klein, ob groß,
Es geht mit Euch, Ihr werdet's nicht los.

Sucht Ihr auf Reisen ihm zu entrinnen,
Versucht es nur — nutzloses Beginnen!
Ihr trefft es wieder auf allen Wegen,
Selbst aus dem Nichts tritt's Euch entgegen.

Die Philosophie hat sicherlich
Zu raten viel von ihm aufbekommen.
Doch hat nur Fichte dies »Ding an sich«
So ganz und gar in sich aufgenommen.

Es ist ein Teil vom Weltgericht,
Auch seht Ihr es deutlich im Sonnenlicht.
Dahingegen der Mondenschein
Hat wenig nur mit ihm gemein.

Wollt Ihr zum Schluss noch guten Rat?
Müsst Euch bestmöglich mit ihm vertragen.
Nicht immer will es uns in der Tat,
Wie es nun einmal ist, behagen.
Und doch liebt Ihr es im Grunde sehr
Und gäb't es um die Welt nicht her.

Lösung anzeigen

Schatten

Anmerkungen

Johann Gottlieb Fichte (* 19. Mai 1762 in Rammenau, Kurfürstentum Sachsen; † 29. Januar 1814 in Berlin, Königreich Preußen) war ein deutscher Erzieher und Philosoph. Er gilt neben Friedrich Wilhelm Joseph Schelling und Georg Wilhelm Friedrich Hegel als wichtigster Vertreter des Deutschen Idealismus.

Verweise

Worträtsel