Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 11972

von Gustav Hasper

Scharade (2+1 Silben)

Und wenn befreit von meiner Liebe Leiden,
Hinunter in die kühle Gruft gesenkt,
Der Hügel mich, der grünende, umfängt,
Der Freundschaft, wo ich schlummre, anzudeuten;
Und wenn, gedenkend der entschwundnen Zeiten,
Sie selbst vielleicht den Schritt zum Grabe lenkt,
Doch zweifelnd noch, ob ich sie liebte, denkt:
Dann frage sie des Ganzen erste Beiden.
Die Dritte, einst mir sel'ger Hoffnung Bild,
Wie freudig grüßt' ich sie mit jedem Lenze,
Wand ich der Liebe aus dem Ganzen Kränze!
So leb' denn wohl, du schöner Traum, gestillt,
Mag hoffend es der Sterbliche auch wähnen,
Wird nie hieniden ganz des Herzens Sehnen.

Lösung anzeigen

Immer + Grün = Immergrün

Quelle

Charaden-Sonettenkranz Nr. 6
Abendzeitung (1822), S. 739

Verweise

Scharaden, Hasper