Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 11927

von G. N. Lauffer

Scharadoide (1+1 Silben)

Wenn man zu meiner ersten Silb' der Zweiten erstes Zeichen bringt,
Alsdann man ein selbstständig Wort erzwingt,
Aus dem hervorgeht etwas schwärzlich grau,
Das sich stellt dar zu unsrer Schau.
Dann wird das Zweit' ein's jeden Wunsches wert,
Vor allem andern auf der Erd'.
Wer dieses nicht verlangt, nicht sucht,
Der zeiget gar, er sei verrucht.
Nimmt man das Ganz' in unverrücktem Sinn,
So dient es niemand zum Gewinn.
Gilt's aber nach der Silbveränderung,
So gibt's dem Ganzen einen bessern Schwung.

Lösung anzeigen

Nacht + Heil = Nacht[h]eil

Anmerkungen

Veraltete Rechtschreibung: th = t

Das Wort Nachteil wurde früher Nachtheil geschrieben.

Verweise

Scharadoiden