Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 11695

von Laura Termer

Homonym

Zu dem oft schweren Kampf des Lebens
Hat liebevoll die Mutter Natur
Die herrliche Kunst uns zur Seite gegeben,
Damit nicht Müh' und Arbeit nur.
So schuf Er aus des weißen Marmorblocks Gestein
In tätiger Schaffengfreudigkeit
Uns manch' ein Kunstwerk schön und rein.
Das Gleiche steiget in der Lüfte Höhn
Und ist zu Lande und zu Meere oft zu seh'n.
Im fernen Süd, im sonn'gen, warmen Land
Wölbt schaurig schön sich's aus des Kraters Rand.

Lösung anzeigen

Rauch

Anmerkungen

1. durch thermische Verbrennung entstehende Gase, Dämpfe und Partikel (als Schwebeteilchen in der Luft)

2. Christian Daniel Rauch oder Josef Rauch

Christian Daniel Rauch (* 2. Januar 1777 in Arolsen; † 3. Dezember 1857 in Dresden) war ein deutscher Bildhauer. Neben seinem Lehrer Johann Gottfried Schadow war er der bedeutendste Vertreter des deutschen Klassizismus und der Begründer der Berliner Bildhauerschule.

Josef Rauch (* 13. Mai 1867 in Baden-Baden; † 12. Februar 1921 in Berlin) war ein deutscher Bildhauer.

Verweise

Homonyme, Termer