Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ▲

Rätselgedicht Nr. 10769

von Johann Wilhelm Fischer

Scharade (2+2 Silben)

Es ruhet ein Schatz in verschlossenem Schacht,
Ein Hüter hält vor ihm beständige Wacht,
Und nimmer verlässt er als Feigling die Pforte,
Ob Lanze ob Spieß ihm die Brust auch durchbohrte.
Mit Schlangenwindungen doch schleich ich mich ein,
Und bin dann ganz sicher den Schatz zu befrei'n.
Argwöhnisch zwar hält mich der Hüter umschlungen,
Ein Ruck aber nur, und der Sieg ist errungen.

Lösung anzeigen

Pfropfen + Zieher = Pfropfenzieher

Verweise

Scharaden, Fischer