Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 9743

von Wilhelm Lehmann

Scharade (1+1 Silben)

Ich bin in Silbe zwei geboren,
Als Festung, Bischofssitz bekannt,
Die, ging sie auch schon längst verloren,
Einst unter deutschem Szepter stand.

In ihr vereinte sich die Kammer,
Voll Pläne, schwärzer als die Nacht,
Die so viel Elend, Not und Jammer
Einst über unser Land gebracht.

Um unser Land recht zu verstehen,
Vernehmt, dass ich ein Deutscher bin;
Dies werdet ihr auch schon ersehen,
Blickt ihr auf meinen Namen hin.

Wie Silbe eins, so nämlich lautet,
Der Name, der zu eigen mir;
Wenn ihr auf den Geburtsort bautet,
Für fremd mich hieltet, irrtet ihr.

Mein Vater zog in jungen Jahren,
Um Brot zu suchen, nach dem Ort;
In seinem Handwerk wohlerfahren,
Fand er es, nahm ein Weib, blieb dort.

Wie sich es oft nun fügt auf Erden,
Wie täglich sich es stellt uns dar,
Ich musste, was mein Vater, werden,
Der eins und zwei im Orte war.

Es starben längst schon meine Lieben,
Es zieret eine Eins ihr Grab;
Und ich, von Reiselust getrieben,
Ich griff nach meinem Wanderstab.

Nachdem vollbracht die ersten Meilen,
So kauft' ich jenseits noch des Rheins,
Nicht über Stock und eins zu eilen,
Zum Führer mir die Silbe eins.

Bei euch in Deutschland angekommen,
Richt' ich an euch der Fragen drei.
Zuerst: wo bin ich hergekommen?
Zum zweiten ratet, wer ich sei?

Zum dritten sollt ihr mir bekennen:
Was bin ich, was war mein Papa?
Ihr braucht ein Wörtchen mir zu nennen,
Ort, Namen, Stand enthält es ja.

Lösung anzeigen

Stein + Metz = Steinmetz

Anmerkungen

Metz ist eine an der Mosel gelegene Stadt im Nordosten Frankreichs. Die Stadt ist Hauptstadt des Départements Moselle und war Hauptort der früheren Region Lothringen.

Reunionspolitik (bezeichnet die Politik des französischen Königs in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts, die auf die Annexion jener Gebiete des Heiligen Römischen Reichs zielte, die nach französischer Auffassung mit bestimmten unter französischer Souveränität stehenden Territorien rechtlich verbunden waren und daher mit diesen »wiedervereint« werden sollten

Ludwig XIV. setzte in Metz, Besançon, Breisach und Tournai sogenannte Reunionskammern (Chambres de réunion) ein. Sechshundert Herrschaften, feste Plätze oder andere Gebiete werden aufgrund der Schiedssprüche der Reunionskammern, gegen die es keine Möglichkeit der Berufung gibt, beansprucht und bei Widerstand beschlagnahmt. Unmittelbar darauf rücken französische Truppen in die Gebiete ein. Auf diese Weise annektierte Frankreich weite Gebiete beiderseits des Rheins, darunter Teile der Rheinpfalz, des Saargebiets, reichsunmittelbare Territorien im Elsass, beträchtliche Teile Luxemburgs und das Fürstbistum Lüttich. Den Höhepunkt der Reunion stellt der äußerst blutige Erwerb Straßburgs (1681) dar.

Verweise

Scharaden, Lehmann, 221 Räthsel