Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 9049

von Heinrich Wilhelm Lehmann

Scharade (4 Silben)

Der Gatte kam nach Haus und sprach zu seinem Weibe:
Du wunderst Dich gewiss, dass ich so lange bleibe!
Ich war schon im Begriff, zu Dir, mein Schatz, zu gehen,
Als ich vernahm: es sei das Ganze hier zu sehen.
Ich eilte hin zu ihm; doch Du mein Kind wirst fragen:
Wer jene Leute sind! drum will ich Dir's gleich sagen.
Es wohnt der Leute Stamm im kalten, rauen Norden
Der neuen Welt, und ist der Indianer Horden
Die Mächtigste vielleicht, weiß trefflich Krieg zu führen,
Versteht die Jagd sehr gut; weiß Köpfe zu skalpieren.
Es sind nun 1 und 4 wohl fünfzehn in dem Städtchen,
Fünf Knaben und ein Mann, sechs Weiber und drei Mädchen.
Vom Kopf bis auf 3, 1, gehn sie in ihren Trachten;
Sie 3 und 4 vergnügt; Geschenke froh sie machten.
Wie Römer 2 und 4 verehren sie die Götter,
Verachten Sturm und Wind, Reif, Schnee und Regenwetter.
Wenn ich sie 2, 1, ein, was meinst du liebe Taube?
Drauf sprach die Frau entsetzt: ach! Mann, gewiss ich glaube
Du bist verrückt, der Schlag wird dann sogleich mich rühren;
Die Leute könnten mich wahrhaftig gleich skalpieren?
Viel lieber will ich sie mit 2 und 1 beschenken,
Die voll, als ihren Blick voll Mordgier auf mich lenken.

Lösung anzeigen

De + la + wa + ren = Delawaren

Anmerkungen

Delawaren werden sprachlich und kulturell eng verwandte Indianer bezeichnet, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts die Flusstäler und angrenzende Gebiete entlang des Delaware River und des mittleren und unteren Hudson River bis zur Atlantikküste im heutigen Nordosten der Vereinigten Staaten bewohnten. Kulturell zählten sie zu den Stämmen des Nordöstlichen Waldlands.

Verweise

Scharaden, Lehmann, Neue Räthsel