Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 8580

von Friedrich Cuno

Scharade (2+2 Silben)

Im Orient und Okzident
Siehst Du mein erstes Silbenpaar,
Der Gottheit irdischen Altar,
Auf dem der Andacht Flamme brennt.
Da bringt der Türk sein Opfer dar,
Der den Propheten Mittler nennt,
Da strahlt dem Christen hell und klar
Des Herrn gewalt'ges Regiment.

Mein zweites ist ein Ehrenwort
Für einen wackern Biedermann,
Der mehr, als Ahnen zählen kann,
Für der gebeugten Unschuld Hort;
Für einen Helden, der sein Blut
Nicht am, doch für das Kreuz vergoss,
Und der mit unverzagtem Mut
Den Lauf begann und rühmlich schloss.

Begreifst Du nun des Ganzen Sinn?
Hoch steht's im grauen Altertum;
Unsterblich ist sein ew'ger Ruhm
Und staunend blickt die Welt drauf hin.
Denn ob's ein wilder, gieriger Tyrann
Aus Golddurst einst den Flammen gab;
Es achtete nicht Tod und Grab
Und starb, wie nur die Tugend sterben kann.

Lösung anzeigen

Tempel + Ritter = Tempelritter

Verweise

Scharaden, Cuno