Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 7435

von Joseph Sigismund Ebersberg

Kettenscharade

Tod bin ich, und doch mach' ich Tote leben,
Blind bin ich, und doch lehr' ich Blinde seh'n,
Stumm bin ich, und doch kann ich Kunde geben;
Und bist du taub, mich wirst du doch versteh'n.

Als Vogel folg' ich schwerlich deinem Winke,
Als saures Kraut steh' ich dir zu Gebot,
Der eine werd' ich, naht sich mir ein Finke,
Das andre, gibst du mir ein bisschen Brot.

Bald brauchst du mich zum Ernste, bald zum Spielen,
Dann rufst du zum Geschäfte mich so gern:
An einem Stabe wandle ich mit Vielen,
Mit einem Führer dien' ich dir als Herrn.

Man kauft mich, ist der Händler im Vereine,
Von Holz bin ich gelehrt und angesehn;
Und vor der Eichel suchen mich die Schweine,
Und vor dem Weizen bleib' ich auch nicht steh'n.

Lösung anzeigen

Buch

Anmerkungen

Buchfink, Buchbrot (auch Sauerklee, Oxalis Actosella), Buchstabe, Buchführer, Buchhändler, v. Buchholz (ein Gelehrter), Bucheichel, Buchweizen (Polygonum Fagopyrum)

Verweise

Kettenrätsel, Ebersberg