ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 4164

von Karl Jacht

Scharade (1+1 Silben)

An ***, am Tage ihrer Vermählungsfeier

Heut, wo an Hymens Brautaltare
Dir leuchtend seine Fackel strahlt,
Den grünen Myrtenkranz im Haare
Die Freude Deine Wangen malt;
Heut, da der frohe Tag erschienen,
Wo Dich des Priesters Segenshand
Vereinet durch der Ehe Band
Mit dem - ich seh's an Deinen Mienen –
Der längst Dir wert und teuer war,
Der in des Lebens kurzem Lenze
Dir weiht die schönsten Blütenkränze,
Heut bring' ich Dir das Ganze dar.

Du wirst die Gabe, die ich weihe,
Kaltherzig, Teure! nicht verschmäh'n;
Dir wird die Huld, mit Lieb' und Treue
Verschwistert, stets zur Seite steh'n;
Lass mich für das, was ich Dir bringe,
Ist es gleich wertlos und geringe,
Den Dank in Deinen Augen seh'n.

Die Zweite, die Du fromm im Stillen
Geheget in des Busens Grund,
Begann die Erste zu erfüllen;
Geschlossen wird der Liebe Bund.
Nicht flücht'ge Leidenschaft entflammet
Dein Herz, es ist die keusche Glut,
Die einem höhern Sinn entstammet,
Genährt durch Treu' und Edelmut;
Solch Bündnis gleichgeschaf'ner Seelen
Wird sich im Missgeschicke stählen,
Wie es auf wahrer Liebe ruht.

Nie mögen Stürme Dich umtosen;
Die Erste mag, stets freundlich schön,
Mild, gleich des Zephyrs leisem Kosen,
O Teure! Dir zur Seite steh'n;
Sie streu' mit segensreichen Händen
Auf Dein und Deines Gatten Haupt,
Dir unermüdet reiche Spenden,
Die nicht ein blinder Zufall raubt.
Wenn dann nach fünf und zwanzig Lenzen,
Dir Hymens Kerzen silbern glänzen,
Bring' ich Dir noch das Ganze dar;
Wann gold'ne Myrthen Dich umkränzen,
Dann zeugt der Enkel frohe Schar –
Umringt sie Dich mit heitren Tänzen –
Dass Dir die Erste günstig war

Lösung anzeigen

Glück + Wunsch = Glückwunsch

Verweise

Scharaden, Jacht