Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 3642

von Frank Karl Nowak

Arithmogriph

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9.
Während durch die ganze Zeit,
Morgen so gut als wie heut.

1, 2, 3, 4.
Bleib' nicht steh'n, geh' von hier hin;
Denn wir müssen weiter zieh'n.

5, 6, 7, 8, 9.
Das erhält sich gute Weile,
Bleibt beständig, hat nicht Eile.

1, 2, 3, 4.
Welch' ein Bau von festen Werken,
Den Geschütze noch verstärken.

6, 7.
Grüner Platz, geschmückt mit Blumen,
Auf dem tausend Bienen summen.

5, 3, 6, 7.
Ein Fluss unter andern Flüssen,
Die Ungarn bewässern müssen.

1, 3, 6, 7.
Mir steht Alles zu Gebote,
Mich bedienen Hans und Lotte.

3, 6, 7.
Ungehobelt und noch roh,
Weil er alle Bildung floh.

4, 3, 6, 7.
Zum Altar will ich dich führen,
Lass dich mit mir kopulieren.

4, 3, 6, 7, 8, 9.
Ohne Lust und ohne Freude,
Schwarz gekleidet, zeugt vom Leide.

2, 3, 4.
Länder, Städte, Wohnsitz, Quelle,
Üb'rall, wo man steht, die Stelle.

4, 6, 1, 4.
Ich bin spröde und von Seide,
Des Weibs Putz, Anzug und Freude.

4, 6, 7, 1, 8.
Christenkinder, neu geboren,
Sind durch mich von Gott erkoren.

4, 3, 6, 7, 1, 8.
Wenn die Wolken sich entladen,
Um im Wasser uns zu baden.

5, 2, 3, 1.
Ortschaft mit den niedern Hütten,
Ländlich schön, einfach von Sitten.

4, 2, 3, 1.
Mich sticht man aus dürrer Erde,
Mich braucht man am Winterherde.

3, 6, 7, 1, 8, 9.
Willst du mich als solchen schelten?
Schläge sollen dir's vergelten.

Lösung anzeigen

Fortdauer

Anmerkungen

fort, Dauer, Fort, Au, Drau, Frau, rau, Trau, Trauer, Ort, Taft, Taufe, Traufe, Dorf, Torf, Raufer

Verweise

Arithmogriphe, Nowak