Logo
Rätselgedichte, Rätselreime

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 2551

von Ernst von Houwald

Scharade (1+1 Silben)

Ein großes Haus, in das wir freudig wallen,
weil nur allein in diesen heil'gen Hallen
die Leidenschaft des Menschen schweigt;
wo wir uns Kräfte sammeln für das Leben,
und wo wir allen alles gern vergeben,
das ist's, was dir die erste Silbe zeigt.

Gehst du der zweiten Silbe glatte Pfade
und buhlest dort um Glück und Menschengnade,
so sieh dich vor, wer steigt, der fällt auch gern.
Symbolisch warnt sie dich in deiner Wonne,
denn siehst du sie am Mond und an der Sonne,
so ist der Regen und der Sturm nicht fern.

Das Ganze? – Ach! wie soll ich dir es nennen?
Es ist das Ziel von unserm Wetterennen;
der Vorhof ist es zu Elysium;
es stillt die Wünsche, die das Herz durchziehen,
und für die Blumen, die hienieden blühen,
ist es ein friedliches Herbarium.

Lösung anzeigen

Kirch + Hof = Kirchhof

Anmerkungen

Das Elysium oder Elysion (gr. "das Selige Feld") ist in der griechischen Mythologie jene "Insel der Seligen" im äußersten Westen des Erdkreises, die vom Okeanos umflossen wird. Auf diese "Elysischen Gefilde" werden jene Helden entrückt, die von den Göttern geliebt wurden oder denen sie Unsterblichkeit schenkten. [Wikipedia]

Ein Herbarium ist eine Sammlung getrockneter und gepresster Pflanzen bzw. Pflanzenteile für wissenschaftliche Zwecke. [Wikipedia]

Verweise

Scharaden, Houwald, Schupp