ALL EN FR ES IT

Logo

Menü Main

Tasukuea

Beispiel mit ausgearbeiteter Lösung
     
  Wir wollen nun nebenstehendes Beispiel gemeinsam lösen. Dieses ist sicher nicht das schwierigste Rätsel. Es geht hier nur darum, zu zeigen, wir man überhaupt an das Lösen eines Tasukuea-Rätsels herangeht.
     
  Um die rote 1 zufriedenzustellen gibt es nur eine Möglichkeit (grün).

Da sich schwarze Quadrate nicht orthogonal berühren dürfen, müssen alle Nachbarfelder weiß sein.

In der Folge gibt es nur eine Möglichkeit, die rote 4 zu erfüllen (blau).

     
  Das Punktfeld muss weiß sein, da sonst getrennte weiße Bereiche entstehen würden.

Für die rote 3 und die rote 2 gibt es jeweils nur eine Möglichkeit, wie Schwarzfelder benachbart sein können.

     
  Für die rote 5 gibt es nur eine Möglichkeit (grün). das 2x2 Quadrat hat links keinen Platz und kann nicht tiefer liegen, da es sonst einen Konflikt mit der 1 unter der 5 gäbe.

Für die rote 4 gibt es jetzt auch nur noch eine Möglichkeit (blau).

     
  Für die rote 1 gibt es nur noch eine Möglichkeit (grün).

Das Punktfeld muss weiß sein, da sonst zwei getrennte weiße Bereiche entstehen würden.

In der Folge gibt es für die rote 2 nur noch eine Möglichkeit (gelb=.

  Für die rote 5 gibt es nur eine Möglichkeit (gelb).

Das Punktfeld muss weiß sein, da sonst zwei getrennte weiße Bereiche entstehen würden.

     
  Für die rote 2 gibt es nur eine Möglichkeit (grün).
     
  Die beiden Punktfelder müssen weiß sein, da sonst getrennte weiße Bereiche entstehen würden.

Von den beiden Kreisfeldern muss einen weiß sein, da der 2 ja schon ein Schwarzfeld benachbart ist. Also müssen die beiden Quadratfelder schwarz sein, um der 3 drei schwarze Nachbarn zu verschaffen.

     
  Die drei Punktfelder müssen weiß sein, um getrennte weiße Bereiche zu vermeiden.

In der Folge muss das Quadratfeld schwarz sein (grün).

In der Folge müssen die beiden Kreisfelder schwarz sein.

     
  Damit ist das Rätsel gelöst.