ALL EN FR ES IT

Rätsel und Puzzles Logo

Menü Main

Shimaguni

Beispiel mit ausgearbeiteter Lösung

     
  Wir wollen nun nebenstehendes Beispiel gemeinsam lösen. Dieses ist sicher nicht das schwierigste Rätsel. Es geht hier nur darum, zu zeigen, wir man überhaupt an das Lösen eines Shimaguni-Rätsels herangeht.
     
  Die 4 Felder im 4er-Gebiet müssen alle schwarz sein.

Alle orthogonalen Nachbarfelder dieser schwarzen Felder müssen weiß sein, weil eine Gebietsgrenze dazwischen liegt.

     
  Das Kreis-Gebiet ist je einem gebiet mit 1, 2, 3 und 4 Schwarzfeldern benachbart; es muss also mindestens 5 Schwarzfelder haben.

Eines der beiden Punktfelder muss weiß sein, da eines der beiden Felder darüber schwarz ist. Da der Kreisbereich mindestens 5 Schwarzfelder hat, kann nicht das rechte Punktfeld schwarz und das linke weiß sein; also ist das rechte weiß.

Alle Einzelfelder im Kreis bereich müssen weiß sein.

Die Lage der mindestens 5 Schwarzfelder im Kreis bereich ist noch unbekannt; aber alle möglichen Lagen überlappen sich in den a-Feldern Diese sind daher schwarz und deren Nachbarfelder über Gebietsgrenzen hinweg weiß.

     
  Feld a muss schwarz sein.

Die beiden Quadratfelder müssen schwarz sein und die Felder links und rechts daneben weiß.

Damit müssen die a-Felder schwarz sein.

Der Kreisbereich enthält genau 5 Schwarzfelder, da für ein sechstes kein Platz ist.

     
  Damit ist die Aufgabe gelöst.