ALL EN FR ES IT

Logo

Menü Main

Shakashaka

Regeln und Lösungstechniken

Im ersten Teil werden die Regeln noch einmal ausführlich dargestellt. Im zweiten Teil werden typische Lösungstechniken gezeigt, denen man beim Lösen von Shakashaka-Rätseln immer wieder begegnet.

Regeln

    Zeichnen sie in einige weiße Felder eines von vier möglichen schwarzen Dreiecken (◢, ◣, ◤ oder ◥) ein; einige weiße Felder können auch leer bleiben.
  Zahlen in einem schwarzen Feld geben an, wie viele Dreiecksseiten dem Feld benachbart sind. Schwarzen Felder ohne Zahl könne beliebig viele Dreiecksseiten benachbart sein.

Im Beispiel links ist das grüne Dreieck dem schwarzen Feld darüber mit einer Dreieckseite benachbart.

Das rote Dreieck ist dem schwarzen Feld darunter nicht mit einer Dreiecksseite benachbart.

     
  Die verbleibenden weißen Gebiete müssen alle rechteckig sein. Ein Rechteck kann waagrecht, senkrecht oder auch schräg orientiert sein.

Im Beispiel rechts sind die schrägen Rechtecke rot markiert und die waagrechten grün. (Senkrechte Rechtecke gibt es in diesem Beispiel keine.)

    Zwei weiße Rechtecke dürfen nicht orthogonal benachbart sein (wohl aber diagonal).

Beispiel

Lösungstechniken

(wird ergänzt)