ALL EN FR ES IT

Logo

Menü Main

Lateinische Summen

Beispiel mit ausgearbeiteter Lösung
     
    Wir wollen nun nebenstehendes Beispiel gemeinsam lösen. Dieses ist sicher nicht das schwierigste Rätsel. Es geht hier nur darum, zu zeigen, wir man überhaupt an das Lösen eines Lateinische Summen-Rätsels herangeht.
     

MAX ergibt sich aus der Anzahl der leeren Felder in den Zeilen bzw. Spalten des Diagramms und ist abhängig von der Aufgabe.

Aufgabe:
  4 5  
3     6
5 8    
    4 3
  Lösung:

1 4 5 2
3 2 1 6
5 8 2 1
2 1 4 3

In diesem Beispiel gibt es in jeder Zeile und jeder Spalte 2 leere Felder; MAX=2; es sind also die Zahlen von 1 bis 2 einzutragen. Die 4 im zweiten Feld der ersten Zeile ist die Summe der Nachbarfelder 1+2+1; die Nachbarfelder mit der 5 und der 3 enthalten weitere Summenzahlen und werden daher nicht mitgerechnet.

Also, gehen wir es an!

  4 5  
3     6
5 8    
    4 3

Die 3 rechts unten kann sich nur durch 1+2 ergeben. Die 4 daneben hat die gleichen Nachbarn wie die 3; das zusätzliche Nachbarfeld muss daher 1 sein:

  4 5  
3     6
5 8    
  1 4 3

Damit ergibt sich auch gleich die 2 in der gleichen Spalte und die 2 in der gleichen  Zeile:

  4 5  
3 2   6
5 8    
2 1 4 3

In der Folge sind zwei 1er klar:

1 4 5  
3 2 1 6
5 8    
2 1 4 3

Und wieder zwei 2er:

1 4 5 2
3 2 1 6
5 8 2  
2 1 4 3

Noch der fehlende 1er, und die Aufgabe ist gelöst:

1 4 5 2
3 2 1 6
5 8 2 1
2 1 4 3

Na ja, so einfach ist es nicht immer!