ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ▲

Elise Sommer

Elise Sommer (* 29. Okt. 1761 in Laasphe als Anne Brandenburg; † 30. Aug. 1836 in Neisse) war eine deutsche Schriftstellerin und Dichterin. [Wikipedia]

 

Gedichte

Im Verlag der Hermann'schen Buchhandlung, Frankfurt am Main, , 304 Seiten
Das Buch enthält 14 Rätselgedichte ohne Lösungen.
 

Lösungen

Sommer hat keine Lösungen angegeben. Alle bei uns angegebenen Lösungen stammen aus Rätsel-Sammelwerken bzw. haben wir bzw. unsere Besucher gefunden. Die Lösungen müssen daher nicht notwendigerweise mit der von Sommer beabsichtigten Lösung übereinstimmen.

Rätsel von Elise Sommer

Falls Sie Javascript aktiviert haben, können Sie die folgende Tabelle sortieren, indem Sie auf eine Spaltenüberschrift klicken.

Nr. Erste Zeilen des Rätsels Ref
1410 Ganz wesenlos durchwall' ich Flur und Haine G144
1416 Vom Orient bis zu dem Okzident S06
1425 Ich wandle hier und überall G249
1434 Wie aus der Erde nachtumhülltem Schoß S01
1442 Heut komm' ich so sanft und so schmeichelnd daher S07
1451 Der Erzgebirge tiefer Grund S09
1463 Ich schwebe hold um jeden Erdenkreis, S02
1477 Beglückt dich mein Erstes in höherem Sinn, S03
1488 Wenn Schlaf nicht mehr dein Auge schließt S10
1499 Ich bin ein Pflänzchen zart und grün S08
1503 Ein geist'ges Wesen in des Äthers Räumen S04
1517 Mein Erstes spricht dich an aus süßer Unschuld Mund S11
1525 Mein Erstes wird zum Kranz des Ruhms geschlungen S12
1539 Die Nebel flieh'n – mein Erstes wird geboren S13
1541 Mein Erstes gibt Ansehn, bringt näher den Thronen S05
1891 Du wallst durch die Fluren; ich folge dir nach, G042
5402 Mein Erstes neigt sich zu dem Meeres Grunde  

Ref ist die Nummer des Rätsels (Rnn) bzw. die Nummer der Scharade (Snn) bzw. die Seite des Gedichts (Gnn) in Gedichte von Elise Sommer von 1813.