ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ▲

Marie Schumacher

Uns sind keine biographischen Daten von Marie Schumacher bekannt.

 

Räthsel

Poetische Originalrätsel, Charaden, Anagramme, Homonyme u. s. w.

Im Verlag der Ernst Hühn Hofbuchhandlung, Kassel, , 248 Seiten
Das Buch enthält 285 Rätselgedichte aller Art sowie einigen andere Rätsel in Prosa (mit Lösungen). Alle Rätsel sind Erstveröffentlichungen und stammen von Marie Schumacher.
 

Sphinx

Poetische Originalrätsel, Charaden, Anagramme, Homonyme u. s. w.

Neue Folge

Im Verlag von Frl. von Stwolinski, Kassel, Königsthor, , 546 Seiten
Das Buch enthält 1100 Originalrätsel aller Art mit Lösungen aus der Feder von Marie Schumacher.
 

Klassifikation der Rätsel

Das von Marie Schumacher verwendete Klassifikationssystem unterscheidet sich von dem unseren etwas (wir lehnen uns sehr stark an die Klassifikation Brentanos und Epigonen an).

Bei Schumachers Logogriphen wird immer nur ein einziger Buchstabe ausgetauscht; wir hingegen verstehen unter einem Logogriphen jedwede Buchstabenmanipulation (austauschen, einfügen, löschen, umsortieren), wobei wir Anagramme und Palindrome als Sonderfälle behandeln.

Einige Rätsel klassifiziert Schumacher als Buchstabenrätsel, wobei uns nicht klar ist, wodurch sich diese von Schumachers Logogriphen unterscheiden. Bei uns sind Logogriph und Buchstabenrätsel schlicht Synonyme.

Schumachers Scharaden mit spezielle Silbentrennung sind Scharadoiden (nach Brentano). Schumachers Worträtsel sind teilweise Logogriphen in unserer Klassifikation.

Rätsel aus der "Sphinx"

Falls Sie Javascript aktiviert haben, können Sie die folgende Tabelle sortieren, indem Sie auf eine Spaltenüberschrift klicken.

Nr. Erste Zeilen des Rätsels Ref
1824 Die Erste ist der Kindheit Wonne, Ein Vorrecht, das sie 48
1832 Wenn du die heiligen Stätten von Palästina besuchtest 34
1844 Wenn die Ersten unter Tränen Sich beklomm'ner Brust 20
1856 Wer wird zum Ziel nicht mutig durch sich ringen, Harrt dort 12
1868 Ich denke — ja, dann folgt's oft nach, Und doch geht’s 16
1880 Die Erste strahlt am Firmament, Sie dienet auch im tiefen 23
1889 Jeder Reiz der Gabe fehlt, Wenn die Erste ihr vermählt, 32
1897 Glücklich in dem Reiche lebt' ich, Das mir traute Heimat 1
1908 Zahllos schwimmt es in den Meeren Und verborgen 13
1913 Gehörend zu den kleinen Potentaten Besitze ich doch 31
1921 Dass 1 die Kräuter liebt, mag löblich sein, Doch fördert's 18
1936 Mit a des jungen Baumes off'ne Wunde Als schützender 27
1942 Köstlich Nass zuweilen hilft es dir zu spenden, Doch im 4
1961 Kennst du? auf Brigantenpfaden? Liebst du es bei den 8
1972 Der Größe ist's noch jetzt beschieden, Dass ihr die Mitwelt 28
1983 Die ersten drei die höchste Stufe Beinah erstiegen im 38
1994 Die Erste bist du sicher nicht, Wenn sie in Tönen aus dir 10
2301 Wohl dir, nennst du die Erste dein, Und darfst dein Sein 2
2313 Durftest du sie je dir pflücken, Durstend dich daran 19
2322 Gleichwie den Letzten, so dem Leben Die Erste leider sich 35
2334 Hoch empor zum Himmel ragend, Kronen ew'gen Schnees 30
2346 Getrennt muss mich ein jeder Mann erwählen, Dem 39
2355 Von Zahlen leider hängt nur zu viel ab, Seit wir nicht mehr 46
2367 Im Doppelsinn gefahrvoll ist der Weg, Den kühn ich 17
2379 Magst du die köstliche Blume, welche ich meine, 3
2390 Sagen umwehen die Zeit, in der ich die krieg'rischen 24
2398 Was uns die Ersten plattdeutsch nennen, Als eine große 40

Nr. ist die Nummer des Rätsels hier bei uns.

Ref ist die Nummer des Rätsels bei Schumacher aus der Sphinx von 1902

Rätsel aus "Räthsel"

Nr. Erste Zeilen des Rätsels Ref
2907 Wenn Flügel der Ersten verliehen sind, So wechselt sie 1
2916 Mit t ist's hier von Wichtigkeit Und dort nur dem Moment 75
2922 Die Erste droht und bringt im Streit Zum Ausdruck oft die 55
2939 Der Sonne heller Strahlenschimmer Des Mondes matter 31
2948 Obwohl noch nicht gar lang entdeckt, Bin ich doch 45
2970 Das Wörtchen mir nenne, wodurch die Welt Für uns ein 15
2979 Der Name, den die Ersten nennen, Bracht' manchen wohl 32
2985 Die Erste bleibt stets in der Mode, Nach ihren Launen sie 45
2992 Der, dem Diana Gunst bezeigte, Mag, wenn sich der Abend 7
3719 Wo der Alpen Häupter ragen, Ew'gen Schnee als Krone 17
3731 Wo unser Reiz sich auch enthüllt, Wohl nie er mehr 42
3762 Der Anfang und das Ende sind sich gleich, Und in der Mitte 74
3776 Feuer sprühen meine Strahlen, Bunte Lichter sie dir malen, 48
3787 Verspricht der Frühling einzuzieh'n, Erscheint auch bald 91
3810 Still der ernsten Forschung lebend, Lodernd wie ein 70
3842 Die Erste in ihrer Vielseitigkeit Hier klagt und dort sich 24
3865 Im Mühlrad ertönt's und im Amselgesang, Doch Mutterlieb 67
3873 Kraft und würdevoll im Schaffen, Streben, Unerquicklich 3
3894 Aus einem Gärungsmittel und einem Abschiedsgruß 14
3920 Der kostet meist viel Müh und Zeit, Bis ihm die Welt 59
3938 Auf den Höh'n der Erde und des Lebens Suchst mit i und ü 38
3959 Vor ist es ein erprobter Hüter Für mannigfache Lebens 23
3966 Wenn mich Natur für's ganze LebenIn voller Zahl und Kraft 80
3987 Unendlich mannigfache Leiden quälen, Wer zu den Ersten 62
4207 Was ist es, das so federleicht Und Zentnerschwere oft 73
4220 Das Erste hat die Eiche, Jedoch die Tanne nie, Das Zweite 60
4229 Wie Erste und die Zweite werden Sich nie vereinen hier auf 43
4235 Ich läute mit Freuden den Frühling ein, Um fröhlichem 108
4240 Die Erste kann willkommen Schuss und Schlag, Selbst 90
4269 Deutsch ist die Stadt und der Fluss, an dem sie 110
4271 Die Ersten in dem Reich der Töne Einst zu den Herrscherin 79
4309 Stammhaus erhalb'nen Geschlechts darf stolz es und 6
4315 Ungern nicht selten gegeben und mit Entrüstung 36
4347 Kennst du die Fläche, die ihr grünes Kleid, Wenn duldend 78
4352 Reden voll mahnendem Ernst und tröstend« segnende 61
4369 Selbständig ist der kurze Laut Der Ersten wenig uns 106
4377 Zu großer Eifer kann leicht statt fördernd zum Hindernis 84
4388 Vergebens suchst du mich im Binnenland Und nur zu oft 58
5411 Wohltuend durch die Erste kann ein Schlag, Ein jeder Riss 1
5435 Mit e es deutsche Gau'n durchfließt Und viele schöne 44
5439 Als unzertrennlich du mich kennst Von Allem, was du 248
5457 Mit K Gotteswerk, Mit B KünstleWerk, Mit L Teufelswerk. 198
5463 Die Erste dient den Heiden, Den Christen nimmermehr, 135
5480 Hält dir Krankheit oder Kummer Fern den heißersehnten 95
5487 Der Anfang und das Ende gleich, Ein Konsonant die Mitte, 115
5509 In Thüringen wie am Neckar und Rhein, Bei all' unsern 259
5515 Lasse drei Städte ersteh'n aus Zeichen, die immer 225
5533 Meinem Glanz und meiner Würde Mangelt selten wohl die 199
5550 Der Ersten Feuer zu verhalten, Muss ruh'ge Überlegung 154
5567 Wie vie! tiefes stilles Leid, Hartes Kämpfen, banges 57
5571 Spöttisch wohl sprichst du das Wort und willst dich damit 26
5580 Küsst warm mich auch der Sonne Strahl, Mein Haupt bleibt 51
5587 Nur auf und in der Erde wird's langsam fortbewegt, Den 76
6005 Zerlege klug mein Rätselwort: Vom Schlussteil nimm ein 260
6030 Ernste Gedanken voll Tiefe, ob sie poetisch gestaltet, Ob 197
6043 Empor seit undenkbaren Zeiten Die Menschheit zu den 68
6071 Vergebens kämpft er, auf dass er erreiche Das Ziel, das 147
6088 Recht selten ward Anhänglichkeit In unsrer rastlos eil'gen 5
6107 Bin ich entschlüpft der Gefängniszelle, Schwing' ich mich 20
6147 Trefflich verstand ich das Herrschen, wie meinem Rang es 53
6162 Es ist ein deutscher Badeort, Doch nimmst du 5, 6, 7 fort 232
6174 Soll man nicht das Alter schonen Und für treu erfüllte 275
6189 Such' in auserwählten Dramen Nach dem edlen Frauen 104

Nr. ist die Nummer des Rätsels hier bei uns.

Ref ist die Nummer des Rätsels bei Schumacher aus Räthsel  von 1892