ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ▲

Karl Dielitz

1781-1845

Johann Gottlob Ludwig Karl Dielitz (* 1781, † 1845) war ein Schriftsteller in Berlin.

Siehe auch: Goethe-Register, MDZ

 

Räthsel-Spiele für die Winter-Abende

Erschienen bei Hayn, Berlin, , 000 Seiten
Das Buch enthält 154 Rätsel, meist Scharaden, alles Erstveröffentlichungen, alle von Johann Gottlob Ludwig Karl Dielitz, alle mit Lösungen.
 

Rätsel von Karl Dielitz

Falls Sie Javascript aktiviert haben, können Sie die folgende Tabelle sortieren, indem Sie auf eine Spaltenüberschrift klicken.

Nr. Erste Zeilen des Rätsels R.
7813 Ist Dir das Leben die Erste, wohlan, so fasse die 93
7825 Wisset meine sechs Zeichen, sie riefen Euch alle ins 44
7836 Frau von Vorsicht nennt sich meine Mutter; Herr von 15
7868 Im Norden ist mein Vaterland; Doch bin ich hier auch 47
7877 Auf Stärke deuten meine ersten Beiden: Auf Sanftmut 29
7882 Nie werd' ich auf Erden Etwas Ganzes werden. – Eine 152
7891 Es macht uns nur selten der Himmel recht, Was die 111
7910 An Eins sitzt Zwei und Drei. Mein Ganzes dient zum 91
7922 Um die zwei Letzten der Zweiten und Dritten gehörig 112
7937 An Sie! Sind Deine Vier die letzten Drei, Dann ist's mit 66
7948 Der Blinde sieht die Erste nicht; Natürlich, denn es 87
7953 Was mit Ernst und mit Kraft sich äußert, das nennet 20
7974 Man benennet mit mir die Handlung des Suchens und 36
7990 An Sie! So grausam trennt die Erste mich von Dir, Und 129

Nr. ist die Nummer des Rätsels hier bei uns;

R. ist die Nummer des Rätsels in Räthsel-Spiele für die Winter-Abende von 1836.