ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ▲

Ernst Buschor

1886-1961

Ernst Buschor

Ernst Heinrich Buschor (* 2. Juni 1886 in Hürben; † 11. Dez. 1961 in München) war ein deutscher Klassischer Archäologe. Er war einer der einflussreichsten Archäologen seiner Zeit und beeinflusste die klassische Archäologie noch bis weit nach seinem Tod. Ernst Buschor erhielt zahlreiche Ehrungen. 1937 erhielt er die Ehrendoktorwürde der Universität Athen. 1959 wurde ihm der Orden Pour le mérite verliehen. Buschor war Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und Ehrenmitglied der Archäologischen Gesellschaft in Athen. Er übersetzte sämtliche 31 erhaltenen griechischen Tragödien von Aischylos, Sophokles und Euripides.

Siehe auch: Wikipedia, Munzinger

 

Rätselküche

1. Auflage

Im Biederstein-Verlag, München,
47 Seiten
Das Buch enthält 114 Originalrätsel von Ernst Buschor mit Lösungen in alphabetischer Reihenfolge (die Zuordnung zu den Rätseln bleibt dem Leser überlassen).
 

Rätselküche

3. erweiterte Auflage

Im Verlag C. H. Beck, München,
65 Seiten
Das Buch enthält 175 Rätsel (die 114 aus der ersten Auflage plus 61 weitere) von Ernst Buschor mit Lösungen in alphabetischer Reihenfolge (die Zuordnung zu den Rätseln bleibt dem Leser überlassen).
 

Copyright

Wir veröffentlichen die Rätsels Ernst Buschors mit freundlicher Genehmigung von Michael Kraft, dem Verwalter des Nachlasses und Inhaber der Autorenrechte an den Werken und den Übersetzungen von Prof. Dr. Ernst Buschor:

Michael Kraft
Mooseurach 16a, 82549 Königsdorf, Deutschland
Tel. +49 8179 998088
E-mail: michael(at)ambula.de
Website: http://www.ambula.de/

Rätsel von Ernst Buschor

Falls Sie Javascript aktiviert haben, können Sie die folgende Tabelle sortieren, indem Sie auf eine Spaltenüberschrift klicken.

Nr. Erste Zeilen des Rätsels 1. 3.
166 Hinter Trümmern einer Halle saß ein Frosch und 32 40
192 Das Erste und Ganze sind völlig das gleiche, sie sind 22 26
219 Im Mondschein schweben die Ersten und schwingen 21 25
3318 Der Metzger köpft der Tiere zwei – Was bleibt ihm? 4 4
3340 Ein fleischiger Kerl wie Adam hat als einziges Kleid   143
3356 Das erste: an der Hand, das zweite: ein Topf, ein Topf   21
3373 In jedem Sturm, bei Wetter und Wind, hockt's vor dem   16
3391 Mit Räucherheringen begrüßt die Knechtsgestalt das   84
3412 Ein Gespenst in einem Schrank macht das Bürger 58 66
3437 Es ist ein wacklig kleines Haus, klein zieht man ein 96 117
3444 Das Dach eines Stalles deckt treulich sie beide, doch   160
3459 Zum Auerochs noch Blätter tu, so hast du eine 25 32
3475 Eine Henne vor Schreck legt' ein Ei in den Dreck; 12 11
3493 Er bleibt den ganzen Tag im Bett, doch schläft er nie, 84 106
3510 Das Erste sitzt klaffend im Angesicht, Doch nicht des 18 22
3529 Den er forttrug, Stand darin, Der zurückblieb, Stand 63 71
3542 Die schwarze Teufelin, Selbstlose Helferin, Fahrten   94
3564 Gehst du aus mit einem guten, Sei auf ihr! Sonst    77
3586 Laut gerbt man den Ersten das Zweite Und dieses 27 34
3608 Wohl mancher meint, dass »au!« und »uh!« Dasselbe 7 7
3626 Von Nord, von Süd Ein wildes Tier: Ein Mann mit 28 35
3644 Es schwitzt aus allen Poren, Oft geht der Schweiß   169
3662 Ein Wasser, das brennt, Ein Feuer, das flennt.   139
3693 Unsichtbare Speise Schafft mir meinen Bauch, Füllt 73 95
4008 Es kann gut sein, kann auch schlecht sein. Wenn's 47 55
4029 Keine runde Schüssel hat's, Doch jedes runde Becken, 16 15
4036 Wie kurzer vorgeschickter Ruf Oft andere gestalt   2
4054 Ein goldenes Ding, Eine silberne Haut, Ein eiserner 44 52
4071 Mancher hat mich, Niemand bekommt mich; Wer 88 110
4093 Bei Krämern hängt es und steht es, Auf Straßen rollt   86
4115 Nun schlägt ihm sein Stündlein, Nun fasst er den   159
4137 Wer's hat, der macht es jeden Tag, Den Spiegel vor 107 128
4160 Sie geht in jedem Zug voran. Und ist das Endziel 57 65
4176 Ein Hirt zog ein Lamm Aus furchtbarem Schlamm. 13 12
4182 Eine blecherne Tube, für Lachs erdacht; Zugleich eine 34 42
4194 Was ragt in der Luft, Von Menschen gemacht, Voller   150
4801 Vor zwei- bis dreihundert Jahr Jedes neue Gebäude   8
4823 Die Gänsefeder wird geschliffen Zu einer Bucht mit   79
4834 Eine struppige Alte Voller Runzel, voller Falte Steht   163
4856 Ein schon trockenes Holz Hast lang ohne Stolz Du 102 123
4877 Ach, ich armer Tropf! Dem ich diene, schlägt mich auf 69 89
4888 Hängt's an der Kraft: es lässt sie entstehen! Steht's 29 36
4900 Schlägt Menschen zu Boden, Richtet Pflanzliches auf   78
4902 Seltsamer Fund war mir beschieden: Ich suchte 45 55
4924 Gute Freunde stehen um dich herum, Doch zeigen sie 85 107
4935 Schaukelpferd mit flinken Hufen, Schaukelpferd mit   153
4947 Ein zartschlankes Fräulein, Doch rundlich gebaut, 89 111
4959 Aus dem Wald, aus Trümmern, vom Strand Holt sich   50
4980 Auf heiligstes Fragen Von seligsten Tagen Zeitlebens   1
4991 Ich bin das Gegenteil von schnelle, Bin ich ein Zimmer 60 68
5803 Ein Vierbein steht in deinem Stall, Das trägt dich über 92 135
5825 Ein Laut, eine Stadt und ihr heiliger Mann Stimmen zu 39 17
5847 Hauch kalte, starre masse an und warm durchpulst   3
5869 Zu heilsamer Paste ein halbes Ei, Führt heilsame 36 44
5881 Er beißt und wird gebissen Im gleichen Augenblick. 90 112
5914 Hier wird an den heiligsten Tagen Geklopft und   157
5936 Muss laufen und laufen Ganz ohne Verschnaufen, 75 97
5958 Beim Halbmond teile Zahl und Wort: Es trägt dich 37 45
5980 Ein ungepflegter Bursche Verschwindet spurlos im   151
5992 Der Sepp tat wachsen und wachsen, Doch gleichlang 61 69
6601 Auf die Axt leg ab den Schwur: Schwacher Trost! Meist 43 45
6615 Ein treuer Diener wird von Früh bis Nacht Von seinem 80 90
6620 Ich sah ein Schiff, ganz unbewegt, Und frug die Leute 46 54
6631 Es kam aus Tieres Hinterpforte Und heiligt doch die 93 115
6642 Aus spitzer Nase tropft ein Saft – Er bleibt oft völlig 88 114
6648 Eine Decke, die nicht deckt, Sich empor zum Himmel 52 60
6651 Von rundem Papa Pflegt ein Vierbein zu stammen   29
6675 Ein halbes Gerät und ein halber Pinsel Ergeben ein   51
6713 Ich streife fleißig durch den Wald, So wie es meinem 71 91
6735 Ein hänfen Gefängnis Ganz ohne Bedrängnis Dich rings 97 118
6750 Sein Bart bewegt sich im Dunkeln, Sein Bart über 78 100
6768 Der Weiße legt sich auf die Schwarze, Die Schwarze   165
6773 Sie tanzt auf dem Gipfel des Schaumes, Sie tanzt auf   137
6781 Der Bauer tritt Von ihm auf sie Mit einem Schritt,   80
6798 Getrenntes trägt oft reiche Frucht, Vereintes freuts, 43 49

Nr. ist die Nummer des Rätsels hier bei uns;

1. ist die Nummer des Rätsels in der 1. Auflage der Rätselküche von 1950;

3. ist die Nummer des Rätsels in der 3. erweiterten Auflage der Rätselküche von 1963.