ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 6184

von Anonymus

Logogriph

Ich – Zehenfüßiger – schon alt und matt,
Zufrieden wenn er nur etwas zum Leben hat,
Ruf' Tag für Tag, von Haus zu Haus
Mit möglich starker Stimme aus:
Ob meines Dienstes man bedarf,
Ein Instrument zu machen wieder scharf.

Dies Instrument mit Zurken ist bekannt,
Von den vier ersten Füßen wirds genannt.
Die folgenden fünf Füß' sind auch ein Instrument,
Das jeder Handwerksmann gut kennt;
Dasselbe schonet kein Metall,
Doch eine Marter ist fürs Ohr sein Schall,
Der wie Geschrei der Katzen klingt,
Wenn man es in Bewegung bringt.

Wird man den ersten Fuß von diesen fünfen trennen,
So werden die vier übrigen Etwas benennen,
Das in Geschäften ist wohl zu vermeiden,
Wenn sie nicht dringend sind, und den Verzug nicht leiden.

Lösung anzeigen

Sägefeiler, Säge, Feile, Eile

Anmerkungen

Was ist ein Sägefeiler? Die Sage »Der Sägefeiler und der Teufel« lässt darauf schließen, dass es sich um einen Beruf handelt: »Eines Tages kam ein Sagfeiler nach Dürnstein. Da er nirgends in der Stadt zum Übernachten Unterkunft fand, dachte er sich, im Schloss oben wird sich schon irgendwo hinter einer Steinwand ein geschützter Platz zum Schlafen finden.«

Eine Zurke ist offensichtlich ein Sägezahn oder allgemein etwas spitz vorstehendes (Zinke?). Das Wort haben wir nirgendwo finden können, auch nicht in alten Lexika.

Verweise

Logogriphe, Anonymus