ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 6140

von J. F. von Songnitz

Scharade (1+2 Silben)

Das Leben ist uns zwar die erste Silbe immer,
Wenn nicht zu tiefer Gram an unser'm Herzen nagt,
Doch wagen wir's auch oft für uns'rer Ehre Schimmer,
Wenn unser'm Zartgefühl ein Wörtchen nicht behagt,
Wir grollen dann mit dem, den wir die Erste hatten,
Und rauben uns den Freund, dem Weib den teuer'n Gatten.

Wenn um des Lagers Wach' ein Mann verstohlen schleichet,
Der bei der Letzten Ruf sein Angesicht verbirgt
Und weil Gefahr ihm droht, mit großer Hast entweichet,
Da er, wenn man ihn fängt, das Leben hat verwirkt;
Wirst Du der Silben Ruf durch jenen Mann erkennen,
Den Freunde Späher nur, Spion die Feinde nennen?

Das Ganze zeigt ein Bad, von jenem Geist umwehet,
Der seit Jahrtausenden den Norden Böhmens schützt,
Aus dessen Steinpalast der Strom, der Segel blähet,
Mit Pfeiles Schnelle eilt, wo der Karfunkel blitzt.
Genesen zieht von dort der Held zu seinen Fahnen,
Begeistert fühlt er sich von Albrecht Friedland's Manen

Lösung anzeigen

Lieb + Wer da? = Liebwerda

Anmerkungen

Bad Liebwerda (Lázně Libverda) ist ein Kurort im Norden der Tschechischen Republik. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts wurden die Heilquellen entdeckt und zunehmend aufgesucht, wodurch sich Liebwerda zum Kurort entwickelte.

Verweise

Scharaden, Songnitz