ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 6075

von Alois Cobres

Scharade (1+2 Silben)

Liebes Mädchen! kömmt aus deinem Munde
Bald für mich des Ersten schöner Ruf,
Dann beginnt zu heilen schnell die Wunde,
Die mir unbekannte Leiden schuf.

Frohe Botschaft kann ich dir verkünden,
Höre nur mein Glück! ich Armer fand
Selbes unverhofft, nun kann verbinden
Ohne Anstand uns der Liebe Band,

Kummer, und der Liebe Qualen nagen
An dem Herzen, das für dich nur schlägt.
Wirst du Gegenliebe mir versagen,
Dann Geliebte hörst du bald, man trägt

Dorthin mich, wo man bei jedem Schritte
Auf des Zweiten große Menge stößt,
Wo der Todesschlaf auf meine Bitte
Mich von Liebesqualen dann erlöst.

Das betörte Ganze pflegt zu wachen,
Wenn der Schlaf des Müden Augen schließt,
Soll man dessen Torheit nicht verlachen,
Wenn es strafbar seinen Unsinn büßt.

Menschen! hütet euch vor dem Betrüger,
Der euch, was er selbst nicht hat, verspricht,
Schändet die Vernunft nicht, seid doch klüger,
Sonst verdient ihr selbst das Mitleid nicht

Lösung anzeigen

Schatz + Gräber = Schatzgräber

Verweise

Scharaden, Cobres