ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 5637

von Christoph Kuffner

Homonym und Scharade (1+1 Silben)

Der ersten Silbe kleines Wort
Verwahret man an trocknem Ort.
In Suppe oder Milch erweicht,
Erhält es deinen Beifall leicht.

Und wählst du Geistesspeis' dafür,
So nennt es einen Dichter dir:
Was Ariost und Tasso sangen
Ließ er in deutschen Reimen prangen.

Die zweite Silbe nagt am Herzen,
Und füllt die Seele dir mit Schmerzen.
Besitzt ein Mensch das ganze Wort,
Machst du dich eilig von ihm fort.

Lösung anzeigen

Gries + Gram = Griesgram

Anmerkungen

Gries: 1. körnig gemahlenes geschältes Getreide; 2. Johann Diederich Gries

Johann Diederich Gries (* 7. Feb. 1775 in Hamburg; † 9. Feb. 1842 ebenda) war ein deutscher Übersetzer in der romantischen Ära.

Ludovico Ariosto (deutsch Ariost; * 8. Sep. 1474 in Reggio nell'Emilia; † 6. Juli 1533 in Ferrara) war ein italienischer Humanist, Militär, Höfling und Autor. Sein Hauptwerk, das Versepos Orlando furioso (»Der rasende Roland«), gilt als einer der wichtigsten Texte der italienischen Literatur und wurde in ganz Europa rezipiert.

Torquato Tasso (* 11. März 1544 in Sorrent; † 25. April 1595 in Rom) war ein italienischer Dichter des 16. Jahrhunderts, der Zeit der Gegenreformation. Am bekanntesten wurde er durch sein Werk La Gerusalemme liberata (Das befreite Jerusalem), in welchem er ein fiktives Gefecht zwischen Christen und Muslimen am Ende des Ersten Kreuzzuges während der Belagerung von Jerusalem beschreibt.

Quelle

Gedichte von Christoph Kuffner. Pesth: Hartleben, 1817, S. 257, Nr. 2

Verweise

Homonyme, Scharaden, Kuffner