ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 5635

von Albertine von Flotow

Palindrom

Zwillingseier die Göttin hat gelegt,
Übte sonst der Fäuste Recht.

Lösung anzeigen

Leda, Adel

Anmerkungen

Hier irrt Albertine von Flotow, was das Rätsel schwer lösbar macht: Leda ist keine Göttin, sondern eine Sterbliche.

Leda ist in der griechischen Mythologie die Tochter des ätolischen Königs Thestios und der Eurythemis. Zeus verliebte sich in Leda. Er näherte sich ihr in der Gestalt eines Schwans und schwängerte sie. Doch auch Ledas Mann Tyndareos schlief in dieser Nacht mit ihr. Leda gebar zwei Eier mit vier Kindern – von Zeus Helena und Polydeukes, von Tyndareos Klytaimnestra und Kastor, weswegen erstere unsterblich, letztere dagegen sterblich waren. 

Verweise

Palindrome, Flotow