ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 5615

von Alois Cobres

Scharade (1+2 Silben)

Sei aufmerksam studierte Jugend!
Ein Wort, bald gut, bald lasterhaft,
Den Sitz der Bosheit, und der Tugend,
Die Quelle jeder Leidenschaft
Soll dir das Erste nun enthüllen,
(Denn du verstehst ja doch Latein)
Es handelt zwar nach freiem Willen,
Doch zeigt es sich darin oft klein.

Und lässt in seinen tausend Falten
Den Hass, den aufgeregten Groll
Oft viele Jahre nicht erkalten,
Verwundet, wo es heilen soll.

Versammelt sich die Räuberhorde,
Dann dient das letzte Silbenpaar
Ihr leider zum verruchten Morde,
Den sie verübt, droht ihr Gefahr.

Araber, Mauren, Beduinen,
Der Mamelucken leichtes Heer,
Wenn sie der Feind bedroht, bedienen
Sich alle dessen als Gewehr.

Es nimmt gar oft in jener Sprache
Als Werkzeug blinder Eifersucht
Am Nebenbuhler wilde Rache,
Und zwingt darauf zur schnellen Flucht.

Das Ganze ist vom Meer umflossen,
Es stellt dir eine Insel dar,
Und sehr bekannt, weil es den Großen
Berühmten Mann zur Welt gebar,

Der, wie die Knaben mit den Ballen,
Sein Spiel mit Königreichen trieb,
Bis er von seinen Spießgesellen,
Vom Glücke ganz verlassen blieb,

Das, seine Launen zu beweisen,
Mit Macht, und Hoheit ihn umgab,
Bis er bewacht auf einer heißen
Und kleinen Insel sank ins Grab.

Lösung anzeigen

Cor + Sica = Korsika

Anmerkungen

Alte Schreibung: K = C

lat. cor = Herz

Die Sica war ein einschneidiger, geschwungener Dolch oder auch ein kurzes Schwert thrakisch-illyrischen Ursprungs.

Mamluken waren in vielen islamischen Herrschaftsgebieten Militärsklaven zentralasiatischer oder osteuropäischer (d. h. meist türkischer oder kaukasischer) Herkunft.

Der große, berühmte Mann ist Napoleon Bonaparte, geboren am 15. August 1769 auf Korsika und gestorben in der Verbannung auf der Insel St. Helena.

Verweise

Scharaden, Cobres