ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 5491

von Apollonius von Maltitz

Worträtsel

Wen will ich in den Schleier hüllen,
In dem das Rätsel stets erschien,
Den Schleier, der den Heldenwillen
Des Forschers reizt, ihn weg zu ziehn?

Dich, die, von wildem Rad getrieben,
Den Schlummer den Geplagten lehrt,
Dich, die den Kerker heißet lieben,
Die tränend den Tyrannen ehrt.

Die Tugend heiligt wie Verbrechen,
Die höchste Macht, die von dem Thron
Der Zeit darf Richtworte sprechen,
Des Alters Gott, der Jugend Hohn.

Der letzte Abgrund aller Sünden
Schließt sich in deinen Namen ein,
Die Tugend soll dich überwinden
Und doch zuletzt dir ähnlich sein.

Lösung anzeigen

Gewohnheit

Verweise

Worträtsel, Maltitz