ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 5436

von Karl Gottlieb Prätzel

Homonym und Scharadoide (2+2 Silben)

An Fanny

Kannst du mir die Erste nennen?
Endlos durch sein ew'ges Haus,
Wo die großen Lichter brennen,
Spannte sie der Ew'ge aus;
Auch in deinen frommen Blicken
Hab' ich sie so oft gesehn;
Aller Ziel ist ihr Entzücken,
Fanny willst du mit mir gehn?

Kannst du mir die Zweite nennen?
Sie, die fühllos ist, gewährt
Liebenden, die Schlösser trennen,
Alles, was ihr Herz begehrt!
Ha! dort sinkt sie aus dem Fenster,
Und der Jüngling, rasch und kühn,
Sieht im Schauer der Gespenster
Lichte Paradiese blüh'n!

Kannst du mir das Ganze nennen?
Tritt zur Gartenflur mit mir
Und du wirst es dort erkennen,
An der dürft'gen Farbenzier;
Doch die Armut zu vergelten
Ward ein Name ihm vergönnt,
Der zu Wonne bessrer Welten
Bildlich dir den Zugang nennt.

Lösung anzeigen

Himmel + [s] +  Schlüssel = Himmelsschlüssel

Anmerkungen

1. Blume; 2. Schlüssel zum Himmelstor

Himmelschlüssel ist eine andere Bezeichnung für die Schlüsselblume.

Allgemein verbreitet ist, Petrus als den Türsteher des Himmels anzunehmen, das bezieht sich auf den biblischen Spruch der »Schlüssel zum Himmelreich«, die auch sein Heiligenattribut bilden: Mit seinen Schlüsseln wird er als Himmelpförtner vorgestellt, der die anklopfenden Seelen der Verstorbenen abweist oder einlässt.

Prätzel gibt als Lösung den »Himmelschlüssel« (ohne Genitiv-s) an, was zumindest aus heutiger Sicht nicht korrekt ist und vielleicht auch damals schon nicht korrekt war.

Quelle

Karl Gottlieb Prätzel: Vermischte Gedichte
Nestler, Hamburg, 1810
Seite 10

Verweise

Homonyme, Scharadoiden, Prätzel