ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 5329

von Carl Töpfer

Worträtsel

Die Brüder

Wir sind der Brüder Zweie
Von Zwillingsähnlichkeit,
Wenn ihr den Einen sehet,
Der andre ist nicht weit.

Zertrennlich sind wir freilich;
Allein nach Schicksals Schluss,
Wo einer von uns hingeht,
Der andre folgen muss.

Wir wohnen auch beisammen
Bescheiden, schlicht und recht,
Bedienung ward uns wenig,
Wir haben einen Knecht.

Fürs Promenieren werden
Wir stattlich aufgestützt,
Denn unter Leute geh'n wir
Aufs Zierlichkeit genützt.

Und sind wir auch nicht eitel,
Ein wenig Glanz ist Not;
Fehlt uns die äuß're Zierde,
So färbt uns schamvoll' Rot.

Wohl mancher nimmt mit Vorsicht
Vor Flecken sich in Acht,
Wir sind es sehr zufrieden,
Dass man uns Flecke macht.

Wir wollen unbekleidet,
Doch angezogen sein;
Beginnen wir zu kränkeln
Bricht Wasserscheu herein.

Und trinken wir, so ist dann
Das Ende nicht mehr fern,
Wir nehmen traurig Abschied
Vom Knechte und vom Herrn.

Lösung anzeigen

Stiefel

Verweise

Worträtsel, Töpfer