ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 5246

von Alfred Neumann

Homonym und Scharade (1+1 Silben)

Ein kleines Wort, der erste Teil! Doch wie viel liegt
In diesem kleinen Wort! Es sagt, wie rasch besiegt
Ist, was Dir Freude, was Dir Frohsinn schafft.
Es sagt, wie rasch das schöne Leben Dir verfliegt,
Wie rasch verblüht, was heut sich kosend an Dich schmiegt,
Und wie so schnell es, ach!, dahingerafft.

Ein kleines Wort, der zweite Teil! Mit ihm gemeint
Ist eine Spanne Zeit. Doch läuft damit vereint
Ein andrer Sinn, ein andrer Sprachgebrauch.
Es sagt den Grund Dir dann, warum man lacht und weint,
Warum es regnet und warum die Sonne scheint,
Warum man streitet bis zum letzten Hauch.

Ein kleines Wort, das Ganze auch! Der Löserin
Rät es, sie lasse ab vom schwergemuten Sinn
Und möge lieber froh des Lebens sein.
Es will, dass Leben ihr in Spaß und Spiel verrinn,
Im Frohsinn finde sie, und nicht im Ernst, Gewinn.
Es sagt, das Dasein sei nur Schimmerschein.

Lösung anzeigen

Kurz + weil = Kurzweil

Anmerkung

Doppelbedeutung von »weil«: 1. kurze Zeitspanne, Weile; 2. Einleitung von kausalen Begründungen

Verweise

Homonyme, Scharaden, Neumann, Tunkal, Forum