ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 4700

von Gustav Feuerlein

Scharade (1+2 Silben)

Die erste Silbe triffst Du allenthalben
Fern von des Lebens feinerem Genuss,
Sie wohnt in Tälern, haust auf hohen Alpen,
Durchstreift die Welt vom Cap bis Wardehus;
Sie baut nomadisch-flüchtig, wie die Schwalben,
Mit Gleichmut hier und dorten mit Verdruss
Ihr Haus von Zweigen, Brettern oder Lehmen,
Und weiß, durch Not belehrt, sich zu bequemen.

Den kleinsten Dörfchen, wie den größten Städten
Siehst Du sie nur zu reichlich einverleibt;
Sie lebt hier schwerer in des Eh'stands Ketten,
Dort leichter kinderlos und unbeweibt;
Auf Rosen lernt sie nimmermehr sich betten;
Ob sie's auch bis zu Nestors Jahren treibt;
Sie ganz zu tilgen, bleibt ein Traum, ein Mythus,
Verbände sich auch Krösus selbst mit Titus!

Und wärst Du die erbarmungsreichste Liebe,
Flöß' auch Dein Leben rastlos mild dahin,
Beseelten Dich auch gottlosfromme Triebe
Zum Stehlen, um zu geben, wie Crispin;
Ein ewigeitel Unterfangen bliebe,
Ausführbar nur im Herzen, Geist und Sinn,
Nicht in der Welt Muth꞊lähmenden Beengung
Der ersten Silb' allseitige Verdrängung.

Doch ist die erste Silbe das geworden,
Was ihr die zweit' und dritte Silbe sagt;
O dann entflieh'n der Sorgen schwarze Horden,
Die erste Silb' ist ewig dann verjagt;
Denn eingereiht in einen höhern Orden,
Fühlt sie von dem, was sie vereinzelt sagt,
Gerad das Gegenteil in andern Sphären,
Die, Tränen trocknend, Ruh' und Heil gewähren.

Und nun das Ganze? – Ach! der vor'ge Jammer
Der ersten Silbe kehrt verstärkt zurück;
Auf Stroh gelagert, stöhnt's in finstrer Kammer,
Bedeckt mit Schwären, mit erloschnem Blick.
O schickt zum Tischler schnell nach Säg' und Hammer!
Hier frommt allein sein letztes Meisterstück,
Sechs Bretter helfen hier nur zur Genesung:
Die tiefsten Wunden heilt nur die Verwesung.

Lösung anzeigen

Arm + selig = armselig

Anmerkungen

Crispin ist eine komische Theaterrolle italienischen Ursprungs; sie stellt einen Bedienten in schwarzer Kleidung mit kurzem Mäntelchen und engen Hosen dar, der entweder durch Pfiffigkeit seinem Herrn in dessen Liebeshändeln förderlich oder durch Tölpelhaftigkeit hinderlich ist.

Krösus (* um 590 v. Chr.; † um 541 v. Chr.) war der letzte König des in Kleinasien gelegenen Lydiens. Er war vor allem für seinen Wohlstand und seine Freigebigkeit bekannt.

Titus (* 30. Dez. 39 in Rom; † 13. Sep. 81 in Aquae Cutiliae, Latium) war als Nachfolger seines Vaters Vespasian der zweite römische Kaiser der flavischen Dynastie. Er regierte vom 24. Juni 79 bis zu seinem Tod.

Verweise

Scharaden, Feuerlein