ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 2771

von Carl Trummer

Scharade (1+1+2 Silben)

Freundlich dir die Erste lächelt,
Wenn die Erde sich verjüngt,
Und ein linder Zephyr fächelt,
Und das letzte Paar erklingt
Von den Bergen, in den Triften.
Horch hinauf, wie in den Lüften
Dort die Lerche, leicht beschwingt,
Ihre Lieblingslieder singt.

In benachbarten Gebüschen
Unter hoher Linden Blüt'
Haucht indes aus sanfter Kehle
Die betrübte Philomele
Dir ihr leises Klagelied.
Andre Vögel singen mit,
Und in Liebesklagen mischen
Sie ihr lustig Jubellied.

Auch im bunten Kräuterteppich
Winkt mit freundlich heitrem Blick
Dann das Ganze dir entgegen,
Und in deinem innern regen
Sich Gefühle, die zurück
Zaubern deiner Kindheit Glück.
An der Mauer grünt der Eppich,
Wie vom Wintertraum erwacht;

Alles in der Schöpfung lacht,
Und es senkt die zarten Zweige
Tiefer zu der Erd' herab
Und beschattet in der Neige
Einer holden Jungfrau Grab,
Der vier Silben erstes Paar.
Rate, wer die Erste war.
Dass sie dir das Ganze zeigen.

Lösung anzeigen

Mai + en + Glöckchen = Maienglöckchen

Anmerkungen

Philomele = Nachtigall

Wer ist die holde Jungfrau?

Verweise

Scharaden, Trummer