ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 2373

von Carl Wilhelm Sauter

Worträtsel

Zwei Räume ziehen
Sich um dich her,
Wohl lacht der Frieden
Auf diesem Meer;

Auf jenem aber
Droht Untergang,
Es tönet immer
Sirenensang.

Der Klippen viele
Sind da zu seh'n,
Wank'st du im Fahren,
So ist's gescheh'n.

Doch ist beständig
Dein Mut und kühn,
So kannst du freudig
Zum Strande zieh'n.

Schön aber immer
Siehst du den Raum
Zur andern Seite,
In deinem Traum.

Dir winkt die Fläche,
Der Ruhe Schein,
Du wagst dich freudig
Ins Meer hinein.

Der Spiegel strahlet,
Die Sonne lacht,
Doch dieser Ruhe
Hilft Zaubermacht.

Es tauchen Nymphen
Um dich empor,
Du neigst den Tönen
Dein willig Ohr.

Dein Herz, es wallet
Vor Augenlust,
Du sink'st voll Wonne
An ihre Brust.

Da flieh't die Ruhe,
Der Götterglanz,
Es toben Stürme
Auf Wellentanz.

Dir hilft nun nimmer
Der Reue Schmerz,
Das Meer verschlinget
Dein fehlend Herz.

Der Raum versieget
Vor jenem nicht,
Und beide zeigen
Ein gleich Gericht

Im tiefsten Herzen,
In deinem Sinn,
Thront für die beiden
Auch der Gewinn.

Lösung anzeigen

(unbekannt)

Verweise

Worträtsel, Sauter