ALL EN FR ES IT

Logo

≡ ► ◄ ▲

Rätselgedicht Nr. 2357

von Ernst von Houwald

Kettenscharade

Ich bin nicht breit, hoch aber wie die Zeder,
Hoch wie der Münster dort am Rhein:
Vom deutschen Volke kennt mich jeder;
So rate nun, wer mag ich sein?

Ich bin ein Graf, sobald ich nur geboren,
Bin Fürsten gleich, sobald ich Meister bin,
Und hast du gar ein Amt für mich erkoren,
Sinkst du in Demut vor mir hin.

Auch muss besonders ich in Acht mich nehmen,
Den leisesten Verrat nicht zu begehn;
Du brauchst dich des Verrates kaum zu schämen,
So ist's bei dir schon um den Kopf geschehn.

Und kommst du einmal heim zu mir gegangen,
Reich' ich dir unsres Deutschlands Götterwein;
Nur ein Gericht, das wirst du nicht verlangen,
Sonst möchten Raben unsre Gäste sein.

Auch kann ich dir vom Kriege manches sagen:
Wie einst ich an der Kirche stand,
Als Friedrich seine Schlacht geschlagen.
Doch reicht die Zeit mir freundlich ihre Hand,

Dann, Freunde, schmückt euch nur mit Myrtenkränzen;
Dann leg' ich Graf – Fürstentitel ab,
Und knüpfe, unter frohen Jubeltänzen,
Ein festes Band bis an das Grab.

Lösung anzeigen

Hoch

Anmerkungen

Hochadel, Hochmeister, Hochamt, Hochverrat, Hochgericht, Hochzeit

Verweise

Kettenscharaden, Houwald, Arnold